Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Straße nach Rohrschaden wieder frei
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Straße nach Rohrschaden wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 13.09.2018
Weil die Perleberger Straße nahe dem Bahnübergang an einer Stelle erheblich absackte, war sie seit Freitag erst halbseitig und dann voll gesperrt. Quelle: Matthias Anke
Anzeige
Kyritz

Ein knapp zwei Zentimeter großes Loch in der mehr als 60  Jahre alten Wasserhauptleitung wurde in Kyritz als Ursache für die Havarie in der Perleberger Straße ausfindig gemacht. Nachdem der Schaden behoben und die Fahrbahn der Straße wieder geschlossen wurde, konnte sie seit Sonnabend wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Für die Reparaturarbeiten musste die Perleberger Straße seit Freitag gesperrt werden. Die Herausforderung: Aktuell ist diese Straße die Umleitungsstrecke für den Verkehr der Bundesstraße 5.

Erhöhtes Verkehrsaufkommen war wohl nicht die Ursache

Die B 5 ist wegen der Brückenerneuerung im Norden der Stadt gesperrt. So wurde nun wegen des Schadens der Umleitungsverkehr selbst umgeleitet – über die Robestraße.

Ein Loch im Rohr ließ Wasser ausdringen und die Straße absacken. Quelle: Stadt Kyritz

Bei dem Schaden am Wasserleitungsrohr soll es sich augenscheinlich um einen schon älteren gehandelt haben. Laut Raik Grützmacher von der Unteren Straßenverkehrsbehörde hatte er nichts mit dem erhöhten Fahrzeugaufkommen seit Einrichtung der Umgehungsstrecke zu tun.

Von Matthias Anke

Der Seglerverein Untersee Kyritz veranstaltete am Wochenende seine letzte Regatta der Saison. 28 Segler gingen mit 18 Booten an den Start bei Wind aus Südwest. Ende des Monats wird abgesegelt.

10.09.2018

Die erste Ausstellung der AG Museum Klosterviertel Kyritz mit dem Titel „Handwerk – mit Händen arbeiten“ wurde am Tag des offenen Denkmals eröffnet. Das Kyritzer Rathaus bot Führungen über das Klostergelände an. Musik kam vom Shantychor „De goode Winds“.

10.09.2018

Wilhelmsgrille ist zwar ein sehr kleines Dorf, aber beim Feiern ganz groß dabei. Beim 39. Wasserfest traten am Sonnabend die Dorfbewohner mit einem urkomischen Programm vor großem Publikum auf.

09.09.2018
Anzeige