Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Rettungsaktion für Miezi
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Rettungsaktion für Miezi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 28.08.2018
Diese etwa sechs Wochen alte Katze wurde im Wald entdeckt und sucht nun Familienanschluss.. Quelle: André Reichel
Neustadt

Eine hohle Linde an der Amtsfreiheit in Neustadt hatte sich eine junge Katzenmutter als Kinderstube für ihren Nachwuchs ausgesucht. Stefanie Kluge wohnt schräg gegenüber und entdeckte die Katzen vor zwei Monaten beim morgendlichen Spaziergang mit ihren Hunden. Als Tierfreundin stand für die Neustädterin sofort fest, dass sie den offenkundig herrenlosen Katzen hilft. Fortan fütterte sie die Katzenmutter und ihre drei Jungen täglich.

Vor einer Woche bekam die Wusterhausener Tierschützerin Ilona Paschen einen Anruf von Stefanie Kluge, denn die Frage, was künftig mit den Katzen geschehen soll, war bislang nicht geklärt. „Ich machte mir Gedanken und per Zufall begegnete ich noch am selben Tag Kerstin Busse aus Metzelthin, die gern Katzen bei sich aufnehmen würde“, sagte Ilona Paschen.

Ilona Paschen (l.) übergibt Kerstin Busse (r.) eine der jungen Katzen. Quelle: André Reichel

Am Montagabend trafen sich alle Beteiligten in Neustadt an der alten Linde. Stefanie Kluge brachte eine Leiter mit, denn die Kinderstube der kleinen Katzen befindet sich in mehreren Metern Höhe. Sie war es auch, die hoch oben im Baum die kleinen Fellknäuel einfing und zu Ilona Paschen herunter reichte, die eigens einen für solche Aktionen bestens geeigneten Drahtkäfig mit Schiebetür mitgebracht hatte.

Nach und nach wurden die jungen Katzen eingefangen und erstmals von ihrer neuen Besitzerin in Augenschein genommen. Kerstin Busse freute sich über ihre drei neuen Schützlinge, die sie von Ilona Paschen übergeben bekam. „Meine 17 Jahre alte Katze verstarb im Mai und seither war es so still auf dem Hof“, sagte Kerstin Busse. Die Katzenmutter wird dieser Tage sterilisiert und danach wieder in die Freiheit entlassen.

Ilona Paschen Quelle: André Reichel

Ilona Paschen freute sich über den glücklichen Ausgang dieser Aktion sehr, doch die Tierschützerin hat dafür an anderer Stelle genügend Probleme mit Katzen. Vorgestern erst wurde ihr eine etwa sechs Wochen alte Katze übergeben, die von Spaziergängern im Wald entdeckt wurde. Auch für dieses Tier sucht Ilona Paschen nun eine neues Zuhause bei Leuten, die Katzen lieben.

„Wer ernsthaft an den Tieren interessiert ist, kann sich gern bei mir melden“, sagt Ilona Paschen. Dies gilt auch für eine dreifarbige Katze. Die Besitzerin musste das Tier weggeben, weil ihr Baby eine Katzenallergie hat.

Die Katzenmutter. Quelle: André Reichel

In Wusterhausen gibt es zur Zeit rund 20 freilebende Katzen. Die meisten davon hat die Tierschützerin kastrieren lassen. Fünf allein im Vorjahr und auch in diesem Jahr waren es drei Tiere. Doch Nachwuchs stellte sich trotzdem ein. Sechs junge Katzen sind in diesem Jahr neu hinzu gekommen. „Auch sie müssen, wenn möglich kastriert werden, sonst werden es immer mehr“, so Ilona Paschen.

In Neustadt scheint es im Vergleich zu Wusterhausen weit weniger herrenlose Katzen zu geben, worüber Ilona Paschen froh ist. „Für uns gibt genug zu tun, denn es werden immer wieder Tiere vernachlässigt oder ausgesetzt.“

Von André Reichel

Wann der Hubschrauberlandeplatz über dem Kyritzer Krankenhaus eröffnet wird, steht noch nicht fest. Die KMG wartet auf behördliche Abnahmen unter anderem vom Luftfahrtbundesamt.

28.08.2018

Die Kyritzer Ortsgruppe der DRK-Wasserwacht kann dank einer Spende der Sparkasse OPR jetzt einheitlich auftreten. Von den 1000 Euro konnten für alle Mitglieder Hosen, Shirts und Basecaps gekauft werden.

28.08.2018
Kyritz Bürgermeisterwahl in Kyritz - Linke nominieren Kathrin Boleslawsky

Die Linken überraschen zur Bürgermeisterwahl in Kyritz mit der Nominierung von Kathrin Boleslawsky. Sie ist seit Jahren etwa aus der Kommunalpolitik und Friedens- und Flüchtlingsinitiativen bekannt.

31.08.2018