Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Wusterhauser Bibliothek feiert runden Geburtstag

Veranstaltungen bis in den November Wusterhauser Bibliothek feiert runden Geburtstag

Die Wusterhauser Bibliothek wird 50 Jahre alt. Am Mittwoch ist das schon mal groß gefeiert worden. Das war aber nur der Auftakt. Der Geburtstag wird aber noch bis in den November mit verschiedenen Veranstaltungen gefeiert.

Voriger Artikel
"Knatter-Abitur" vor 60 Jahren
Nächster Artikel
Umzingelt von Windparks

„Der kleine Drache Kokosnuss“ begrüßte am Mittwoch die Besucher des Bibliotheksfestes.

Quelle: Alexander Beckmann

Wusterhausen. Mit dem Bibliotheksfest startete die Wusterhausener Bibliothek am Mittwoch Vormittag das Festprogramm anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens. Gut 260 Kinder aus den Kitas und der Grundschule der Gemeinde und auch einige erwachsene Besucher erkundeten dabei am Vormittag den Buchbestand, tobten und bastelten mit dem Spielmobil der Berlin-Brandenburgischen Landjugend, genossen den frischen Kuchen der Wusterhausener Landfrauen und erlebten vor allem, wie „Der kleine Drache Kokosnuss“ um die Welt reiste. Bibliothekarin Kerstin Jonas las aus dem Kinderbuch von Ingo Siegner und der kleine Drache trat sogar höchst persönlich auf – zur Freude der meisten und zum gelinden Schrecken einiger weniger.

Die Geburtstagsfeiern

18. September, 14.30 Uhr, Alter Laden des „Herbst’schen Hauses“: „Die Zeit in W und anderswo“ – Marianne Golde, Bärbel Hartwig, Lukas Sabionski und Lutz Schindelhauer lesen aus Büchern des gebürtigen Wusterhauseners Ulf Miehe (1940 bis 1989).

27. September, 19 Uhr, Alter Laden: Ausstellungseröffnung „50Jahre Bibliothek Wusterhausen“ mit literarischem Programm, dargeboten von Christel Weimar, Astrid Hoffmann, Claudius Drewin.

26. Oktober, 20 Uhr, Alter Laden: Die Schauspielerin Friederike Möckel liest erotisch-amüsante Geschichten aus dem „Dekameron“ von Giovanni Boccaccio.

29. Oktober, 8.30 Uhr, Alter Laden: Kinder- und Jugendbuchautor Martin Klein liest für Fünftklässler aus seinen Büchern (unter anderem „Rita das Raubschaf“ und „Wie ein Baum“), erzählt über sein Leben und seine Arbeit als Schriftsteller.

13. November, 14 Uhr, Alter Laden und Bibliothek: Festveranstaltung zum 50-jährigen Bestehen der Wusterhausener Bibliothek mit Auflösung des Bibliotheksquiz und Lesung: Eulenspiegel-Autor Ernst Röhl stellt unter dem Titel „Wörtliche Betäubung“ eine Auswahl seiner humoristischen Geschichten vor.

23. November, 19.30 Uhr, Dosse-Halle Wusterhausen: „Und find es wunderbar“ – Schauspielerin Ingrid Steeger liest aus ihrer Autobiografie und erzählt aus ihrem Leben (eine Veranstaltung des „Literarischen Bilderbogens“).

Am 13.November 1963 hatte die Bibliothek im Haus Am Markt6 erstmals ihre Türen geöffnet. 1994 zog sie in den Flachbau an der Schule um und 2011 schließlich ins frisch sanierte „Herbst’sche Haus“ am Markt.

In einer Ausstellung wird die Bibliothek ab dem 27.September ausführlich auf ihre Geschichte eingehen. „Wir haben dazu in den vergangenen Monaten die ganzen Chroniken gesichtet“, berichtet Bibliotheksleiterin Kerstin Jonas, die bei dieser Arbeit maßgeblich von ihrer Vorgängerin Marianne Golde unterstützt wurde. 40 Plakate mit Texten und Fotos zu verschiedenen Themengebieten entstanden – von der „Campingausleihe“ bis zur „Zusammenarbeit mit der Schule“. „Das ist wirklich sehr, sehr umfangreich“, sagt Kerstin Jonas. Für alle Plakate reiche der Raum kaum aus. „Aber wir wollen zeigen, was die Bibliothek in den letzten 50Jahren gemacht hat. Und wir wollen das feiern.“

Ein Bestandteil dieser Feier ist das große Jubiläumsquiz, das seit gestern in der Bibliothek ausliegt und das sich mit der Geschichte der Einrichtung befasst. Ein Besuch der Ausstellung wird bei der Lösung definitiv hilfreich sein. „Die Besucher haben aber auch die Möglichkeit, selbst in den Chroniken zu blättern“, verspricht Kerstin Jonas. Bis zum 4. November können Lösungsvorschläge eingereicht werden. Zu gewinnen gibt es natürlich Bücher und auch Eintrittskarten für Veranstaltungen. Und von denen hält schon das Bibliotheksjubiläum so einige bereit – vor allem Lesungen vom Kinderbuch über Humor bis Erotik. Höhepunkt dürfte die offizielle Festveranstaltung am 13. November ab 14Uhr sein.

Bibliothekarin Kerstin Jonas dankt schon jetzt allen, die im Vorfeld am Jubiläumsprogramm mitwirkten. Ganz vorn mit dabei sind der Förderverein der öffentlichen Bibliotheken des Landkreises, der Kulturverein und die Landfrauen Wusterhausen sowie viele einheimische Unternehmen.

Mehr zur Bibliothek erfahren sie hier.

Von Alexander Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kyritz
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg