Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Biker-Stellplätze in Kyritz jetzt zentral – aber nicht mehr kostenlos
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Biker-Stellplätze in Kyritz jetzt zentral – aber nicht mehr kostenlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 28.02.2019
Der Motorradstellplatz auf dem Kyritzer Markt ist gebührenpflichtig. Biker könnte das abschrecken. Quelle: Alexander Beckmann
Kyritz

Allzu viele Motorradfahrer sieht man in Kyritz derzeit nicht. Ihre Saison beginnt ja erst im Frühjahr. Ob sie dann auch die eigens für sie eingerichteten Stellplätze auf dem Marktplatz nutzen, das hält Harald Backhaus allerdings für fraglich.

Dabei hatte der Berlitter sich als sachkundiger Einwohner im Bauausschuss selbst für die Einrichtung stark gemacht. Mitte 2017 hatte er vorgeschlagen, den vorhandenen Biker-Stellplatz von der Schulstraße auf den Markt zu verlegen: Der alte Standort sei für Auswärtige schwer zu finden, vom Untergrund her nur bedingt geeignet und verschenke zu viel Raum.

Der Bauausschuss folgte Backhaus’ Vorschlag. Im vergangenen Jahr setzte die Verwaltung ihn um. Aber nicht so, wie der Initiator sich das vorgestellt hatte.

Am neuen Standort gilt eine Gebührenpflicht

„Ich bin davon ausgegangen, dass die Stellplätze so wie gehabt übernommen werden“, sagt Harald Backhaus. Doch am neuen Standort an der Marktzeile gilt nun für Biker eine Gebührenpflicht.

Es ist nicht einfach, einen Parkschein sicher an einem Motorrad zu befestigen. Aber das ist für Harald Backhaus nicht der Punkt. Mit dem Zweiradplatz wolle man ja vermeiden, dass Motorräder die knappen Autostellplätze auf dem Markt blockieren.

Biker sollten einen Vorteil haben

Man solle Biker sozusagen dazu einladen, ihre Maschinen dort und nicht woanders abzustellen. „Aber wenn der Motorradfahrer den Platz benutzen soll, dann muss er auch irgendeinen Vorteil davon haben“, erklärt Backhaus. So ein Vorteil sei nicht gegeben, wenn das Parken den Biker sowieso überall das gleiche kostet.

Backhaus forderte den Bauausschuss und die Stadtverwaltung daher auf, die Parkgebührenpflicht für Motorräder noch einmal zu überdenken. Doch der Gebührenverzicht wurde abgelehnt: Man könne doch nicht einzelne Gruppen von Verkehrsteilnehmern bevorzugen.

„Das ist völlig am Thema vorbei“, ärgert sich der Berlitter. Es gehe nicht darum, Motorradfahrer zu privilegieren, sondern darum, die Parkraumnutzung im Stadtzentrum sinnvoll zu steuern.

So wie es jetzt geregelt ist, rechnet Harald Backhaus jedenfalls nicht damit, dass allzu viele Motorradfahrer den für sie vorgesehenen Platz nutzen. Dann sei es doch sinnvoller, ihn für andere Zwecke zu verwenden.

Von Alexander Beckmann

Im Hühnerstall von Petra und Siegfried Höger in Mechow hat sich der erste Nachwuchs des Jahres eingestellt. Einige der Tiere erwartet im Herbst ein großer Auftritt.

27.02.2019

Die „Kyritz Land Wählergruppe“ tritt am 26. Mai zum vierten Mal mit eigenen Kandidaten bei der Wahl zur Kyritzer Stadtverordnetenversammlung an. Seit Dienstag steht die Liste mit sechs Namen fest.

27.02.2019

Bald ist es ein Jahr her, seitdem „MF Fahrzeugtechnik“ und „Muckout“ an der Pritzwalker Straße in Kyritz erstmals Seite an Seite arbeiteten. Sie erhielten damit ein Gewerbegelände am Leben, das es schon zu DDR-Zeiten gab.

26.02.2019