Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Abi-Jahrgang 1973 trifft sich regelmäßig
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Abi-Jahrgang 1973 trifft sich regelmäßig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 24.06.2018
Diese ehemaligen Kyritzer Abiturienten treffen sich jedes Jahr am Wochenende nach dem Sommeranfang mit stets neuen Zielen. Am Sonnabend ging es mal wieder durch die alte Heimat. Quelle: Matthias Anke
Kyritz/Wusterhausen

Normalerweise sind Klassentreffen nichts völlig Ungewöhnliches. Normalerweise. Wenn aber eine ganze Klasse nicht nur alle paar runden Jahre, sondern regelmäßig zusammenkommt, sollte das doch auch mal in der lokalen Tageszeitung Erwähnung finden. Oder? Kurzerhand also stoppte die reiselustige Gruppe am Sonnabend einen Reporter, der zufällig des Weges gekommen war. Da befanden sich die einstigen Schüler der Kyritzer EOS vom Abiturjahrgang 1973 gerade zu Füßen der Wusterhausener Kirche, ihre Fahrräder an die Feldsteine gelehnt.

„Wir machen jedes Mal eine andere Tour, und es ist immer ein anderer für die Organisation verantwortlich“, erklärte Eckhard Leest, der längst in Wittstock lebt und dieses Mal an der Reihe war.

Die meisten Schüler von damals leben längst nicht mehr in Kyritz

Nur knapp ein Viertel der Klasse von damals lebt noch in Kyritz. Den Rest hat es im Verlauf der Jahre in alle Himmelsrichtungen verschlagen. Es sind nunmehr also 45 Jahre vergangen seit dem Schulschluss. Auch die alten Baracken, in denen sie einst unterrichtet wurden, stehen längst nicht mehr.

Leest wird aber auch für das Treffen im kommenden Jahr den Hut auf haben: „2019 ist bei uns in Wittstock doch die Landesgartenschau. Da kommt natürlich nichts anderes in Frage, als sich dort zu treffen“, sagte er.

Auch Klassenlehrer Alf von Rauchhaupt ist immer dabei, so es geht. Er war damals noch 28 Jahre jung, hatte gerade seine erste Klasse zu unterrichten. Heute ist er 73.

Planungen reichen bis 2023 und weit darüber hinaus

In den zurückliegenden Jahren waren sie alle schon auf „Klassenfahrt“ auf der Insel Rügen, im Spreewald, im Rheingau und, und, und. Dieses Mal ging es nun eben durch die alte Heimat und bis hoch den Wusterhausener Kirchturm hinauf.

Am Abend wurde im Hotel am Untersee in Bantikow eingekehrt. Weitere Lehrer kamen dazu. So wird es alle fünf Jahre gehandhabt. Diesmal dabei: Ortwin Kowalzik und Helmut Kaatz.

„Unsere Planungen reichen bis 2023 und darüber hinaus“, sagte Eckhard Leest. Klar: 2023 sind es schon 50 Jahre, seit sie in Kyritz einst die Schule beendeten.

Von Matthias Anke

Mit einem Gospel-Workshop in der Stadtkirche Wusterhausen beteiligte sich der Kyritzer Ambulante Hospizdienst an der 10. Brandenburgischen Hospizwoche.

24.06.2018

Am Sonnabend trafen sich in Kyritz Spezialisten des sogenannten Casting-Sports aus ganz Brandenburg zur diesjährigen Landesmeisterschaft.

24.06.2018

In Kyritz finden sich zahlreiche Gebäude aus verschiedenen Epochen. Manche Häuser sind unverändert geblieben, andere haben ihr Antlitz total verändert.

26.06.2018