Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kyritzer Bibliothek hilft bei der Integration
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritzer Bibliothek hilft bei der Integration
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 11.01.2016
Silka Laue freut sich über neue Bücher in der Kyritzer Bibliothek, mit denen Flüchtlinge die deutsche Sprache lernen können. Quelle: André Reichel
Anzeige
Kyritz

Freudig öffnet die Kyritzer Bibliotheksleiterin Silka Laue ein schon ungeduldig erwartetes Paket. Der Inhalt – etwa 20 Bücher zur Thematik Deutsch als Fremdsprache, die die Einrichtung von einer Spende der Stadt Kyritz in Höhe von 200 Euro anschaffen konnte – wurde sofort ausgepackt, begutachtet und schließlich einsortiert. Grundlos wurden die Bücher selbstverständlich nicht in den Bestand aufgenommen, denn auch in Kyritz sind vor geraumer Zeit Geflüchtete aus Kriegsgebieten angekommen.

Silka Laue berichtete, dass man sich Ende des vergangenen Jahres kreisweit im Bibliothekenverbund Gedanken gemacht hatte, wie man Flüchtlinge unterstützen kann. „Dazu machten wir eine Bestandsaufnahme, welche Bibliothek bereits geeignete Literatur hat und von Flüchtlingen frequentiert wird“, sagte Silka Laue weiter. Es wurde dabei festgestellt, dass sich die Situation in den einzelnen Standorten ganz wesentlich voneinander unterscheidet. Die mit Abstand größte Erfahrung hatte die Wusterhausener Bibliothek. Dort hat man bereits einschlägige Bücher und Spiele in den Bestand aufgenommen, die in der Hauptsache von Helfern benutzt werden, die mit den Flüchtlingen auch außerschulisch Deutsch üben. In der Bibliothek finden außerdem regelmäßig Spiele- und Familiennachmittage statt, die für die Wusterhausener Flüchtlinge organisiert werden, von denen derzeit mehr als 100 im dortigen Übergangswohnheim untergebracht sind.

Hilfreich: Wörterbücher und Sprachführer für Kinder und Erwachsene. Quelle: André Reichel

Zögerlich finden sich seit Kurzem nun auch in der Kyritzer Bibliothek vor allem aus Syrien und aus dem Irak stammende Flüchtlinge ein. Dass für sie nun endlich persische und arabische Wörterbücher, Sprachhilfen, um Deutsch zu lernen, Sprachführer und auch Kinderbücher vorhanden sind, darüber freut sich Silka Laue sehr. „Wir orientierten uns dabei an die Nationalitäten der bei uns lebenden Flüchtlinge“, sagte die Bibliotheksleiterin. Orientierungshilfe bekam sie hierbei von anderen Bibliotheken, die Empfehlungslisten mit geeigneter Literatur übermittelten. „Das war uns eine große Hilfe, denn das Angebot ist ziemlich vielfältig“, stellte Silka Laue fest. Innerhalb weniger Tage wurden schon ein paar der neuen Bücher von Leuten ausgeliehen, die mit Flüchtlingen Deutsch üben. Wenn sich das neue Angebot erst einmal herumgesprochen hat, wird die Nachfrage gewiss auch noch größer, ist sich Silka Laue sicher. Und in dem Fall will die Kyritzer Bibliothek auch ihren Bücherbestand für die Flüchtlinge weiter aufstocken.

Von André Reichel

In Lindow gibt es traditionell keinen steifen Neujahrsempfang mit Sekt für geladene Gäste, sondern Glühwein und gute Laune vor dem Rathaus für alle. Der gerade erst wiedergewählte Amtsdirektor Danilo Lieske (SPD) blickt auf ein überraschend gutes Jahr zurück. Die Bürgermeisterin ahnt derweil: 2016 wird um den Tourismuspavillon auf dem Marktplatz gestritten.

11.01.2016

Eine Traum-Gewerbesteuer-Ausbeute hat die Gemeinde Fehrbellin im vergangenen Jahr eingefahren: Die im Luch angesiedelten Unternehmen überwiesen an die Kommune knapp 3,1 Millionen Euro. Gerechnet hatte die Kommune im Jahr 2015 mit Überweisungen ihrer Gewerbtreibenden in Höhe von lediglich 1,4 Millionen Euro.

11.01.2016

Blitzeis verwandelte viele Straßen im Altkreis Wittstock am Freitag in gefährliche Rutschbahnen. Das sorgte auch dafür, dass der Busverkehr zeitweise ausfiel.

11.01.2016
Anzeige