Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kyritzer Chor singt mit Carpendale
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritzer Chor singt mit Carpendale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 11.11.2015
Kathrin Bulawa-Kohlschmidt (M.) kann es noch gar nicht fassen, dass der Chor ausgewählt wurde. Quelle: Matthias Anke
Anzeige
Kyritz

Völlig aus dem Häuschen sind die Mitglieder des Chors vom Kyritzer Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium. Sie haben dieser Tage erfahren, dass sie gemeinsam mit Howard Carpendale singen dürfen. „Wir wurden aber gebeten, die Nachricht noch nicht an die Öffentlichkeit weiter zu geben“, sagt Chorleiterin Kathrin Bulawa-Kohlschmidt.

Seit Freitagnachmittag ist es aber offiziell. Der Gig mit dem Südafrikaner am 16. Februar 2016 in Berlin steht. Zusammen wird der Hit „Ti amo“ gesungen. „Das gab das Management des Sängers bekannt“, war von Antenne-Brandenburg-Moderatorin Sandra Fritsch zu erfahren. Carpendale hatte gemeinsam mit dem Radiosender musikalische Verstärkung für die Bühne gesucht. „Chöre aus ganz Brandenburg bewarben sich, am Ende setzte sich die Kyritzer durch“, so Sandra Fritsch.

Kathrin Bulawa-Kohlschmidt hatte die Nachricht per Mail bekommen und erst spät abends gelesen. „Ich konnte es kaum fassen“, sagt sie. Als sie am nächsten Tag dem Chor davon erzählte, „waren alle total geplättet“, erzählt die Lehrerin. Sie hatte seit der Bewerbung nichts mehr von Antenne gehört.

Zur Bewerbung kam es eher durch Zufall. „Eine Schülerin hatte am Mittwoch vor den Herbstferien erzählt, dass ein amerikanischer Sänger einen Chor zum Mitsingen sucht“, erinnert sich Kathrin Bulawa-Kohlschmidt. Mehr sei nicht bekannt gewesen. Deshalb wurde im Internet auf der Seite von Antenne recherchiert. So fand der Chor heraus, dass es sich um den in Südafrika geborenen Howard Carpendale handelt. „Ich habe in die Runde gefragt, ob wir uns bewerben wollen“, sagt die Lehrerin. Die Antwort war eindeutig. Schnell wurde das Online-Formular ausgefüllt.

„Bereits am nächsten Tag meldete sich der Radiosender bei mir wegen eines Interviews“, so Kathrin Bulawa-Kohlschmidt. Das wurde auch im Radio ausgestrahlt. Danach wurde es jedoch still um die Bewerbung. „Wir wunderten uns nur, weil doch das Konzert am 10. November stattfinden sollte“, sagt die Musiklehrerin. Sie wusste da noch nicht, dass sich die Pläne geändert hatten und das Konzert mit Howard Carpendale erst im Februar über die Bühne gehen wird.

Eine gemeinsame Probe gibt es wohl nicht

Zwölf Chormitglieder dürfen dabei sein. Darüber hinaus hat der Chor Freikarten für das Konzert bekommen. Beim Auftritt am Dienstag in Berlin von Howard Carpendale wollen die Chormitglieder schon mal schauen, was sie erwarten könnte. „Es ist zwar ein bisschen kurzfristig, aber wir probieren, hinzufahren“, so Kathrin Bulawa-Kohlschmidt. Sie hat vom Carpendale-Management die Noten für den Auftritt zum Üben bekommen, denn gemeinsame Proben wird es wohl nicht geben, lediglich einen Soundcheck laut Ablaufplan für den 16. Februar. Der ist für 16.45 Uhr geplant. Das Konzert in Berlin beginnt um 20 Uhr. Der Auftritt des Kyritzer Chors ist in der Mitte des Konzertes vorgesehen.

„Wir starten mit dem Proben für den Song ’Ti amo’ so richtig aber erst im Januar durch“, sagt die Musiklehrerin. Sie nimmt dann nur die zwölf Leute zusammen, die sie für den Auftritt ausgewählt hat, zum Beispiel nach der Zeit der Mitgliedschaft im Chor. Ein paar Ersatzsänger gibt es auch. „Die Noten sind nicht schwer zu singen“, weiß Kathrin Bulawa-Kohlschmidt. Im Moment probt der Chor erst einmal für das große traditionelle Weihnachtskonzert des Gymnasiums. Außerdem kann man ihn am Sonnabend beim Schulerlebnistag hören und sehen.

Von Sandra Bels

Ostprignitz-Ruppin Glücksmomente im Schrauber-Paradies - Neuruppiner Oldiemarkt mit Besucherrekord

Immer eine Reise wert: Tausende Schrauberfans von nah und fern kommen alljährlich zum Oldiebasar in Neuruppin, um nach Schätzen zu suchen. Nach vielen Standortwechseln in der Vergangenheit scheint Wulkow eine gute Lösung zu sein. Mit 10 300 Besuchern wurde in diesem Jahr ein neuer Besucherrekord aufgestellt.

11.11.2015

Kulturinteressierte Nachschwärmer kamen am Sonnabend in Rheinsberg voll auf ihre Kosten. An 20 Orten fanden 39 Veranstaltungen statt: Konzerte, Ausstellungen, Führungen, Vorträge und Lesungen. Kinder konnten sogar Musikinstrumente selber basteln.

11.11.2015
Ostprignitz-Ruppin Klangexperimente in Rheinsberg - Musik aus dem Staubsauger

Karsten Raecke schwört auf Halberstädter Würstchen aus der Dose aus DDR-Zeiten – der Dose wegen. Die erzeugten einen Klang, mit denen die Dosen von Frankfurter Wurst nicht mithalten können, erklärt der Klangexperte am Sonnabend zur Langen Nacht der Künste in Rheinsberg. Raecke holt aus allem Töne heraus.

11.11.2015
Anzeige