Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Kyritzer Feuerwehrleute ausgezeichnet

Stadt sagt Dankeschön Kyritzer Feuerwehrleute ausgezeichnet

Mit einer Auszeichnungsveranstaltung ehrte die Stadt Kyritz am Freitagabend verdiente Feuerwehrleute. Die Feuerwehr hat in diesem Jahr bislang 108 Einsätze geleistet. Zudem absolvierten ihre aktiven Mitglieder unzählige Ausbildungsstunden.

Voriger Artikel
900 Fans bei Uriah Heep in Neuruppin
Nächster Artikel
Kyritzer genossen drei bunte Nachmittage

Nora Görke und Meinhard Giese (M.) bei der Ehrung.

Quelle: Alexander Beckmann

Kyritz. Es war nur ein symbolischer Akt, aber verdient hatten sich die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr Kyritz die Auszeichnungsveranstaltung vom Freitagabend allemal. Das Jahr 2015 war für sie wieder einmal von viel Arbeit geprägt. Neben der ständigen Ausbildung hatten sie 2015 bislang 108 Einsätze zu absolvieren. 51 Mal ging es dabei um Hilfeleistungen. Beispielsweise rückte die Feuerwehr 15 Mal aus, um Sturmschäden zu beseitigen. In 57 Fällen wurde wegen Feuer Alarm geschlagen. Neun Fehlalarme wurden aber ebenso verzeichnet.

Zu schaffen machten den Feuerwehrleuten vor allem Brandstiftungen. Entsprechend groß war die Erleichterung, als der Kyritzer Serienbrandstifter gefasst wurde. Zugleich war es bitter, dass es sich um jemanden aus den eigenen Reihen handelte.

Personalmangel ist ein großes Problem

Stadtwehrführer Meinhard Giese erwähnte am Freitag aber noch ein weiteres, viel gravierenderes Problem: den Personalmangel. Auch Kyritz hat mit einer rapide sinkenden Zahl von Einsatzkräften zu kämpfen. Nicht zuletzt deshalb sprach Giese gerade den Jugendwarten besonderen Dank aus. Bürgermeisterin Nora Görke versuchte vor allem, Mut zu machen. Sie erinnerte an die 120-jährige Feuerwehrtradition in der Stadt: „120 Jahre, in denen die Kyritzer Tag für Tag darauf vertrauen konnten, Hilfe zu erhalten.“ Und: „Danke, dass Sie bereit sind, jederzeit zu kommen.“

Die Stadt wolle alles daran setzen, mehr Nachwuchs für die Feuerwehr zu gewinnen. Aktionen wie der Tag der offenen Tür im Juli, der Tag des Sports oder das Rosengartenfest hätten gezeigt, dass die Feuerwehr immer noch Interesse weckt. „Wir müssen gemeinsam versuchen, aus dem Interesse Aktivität zu machen.“

Zudem solle weiter in die Einsatzfähigkeit investiert werden, sagte die Bürgermeisterin. 2016 sollen nach Möglichkeit ein neues Tanklöschfahrzeug, ein mobiles Notstromaggregat und neue Atemschutzgeräte angeschafft werden. „Darüber hinaus will die Stadt auch die Öffentlichkeitsarbeit verstärken, um mehr auf die Feuerwehr aufmerksam zu machen“, so Nora Görke. Gestartet wird unter anderem eine Kampagne unter dem Titel „Neue Helden gesucht“. Auch ein Feuerwehr-Kalender ist angedacht.

Von Alexander Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg