Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Kyritzer Grundschüler stellen in Bibliothek aus

Kunst aus Kinderhand Kyritzer Grundschüler stellen in Bibliothek aus

In der Kyritzer Bibliothek gibt es eine neue Ausstellung. Schüler der Kyritzer Grundschule zeigen dort ihre allerneuesten Bilder rund um das Thema „Unterwegs“. Bei ihrer Motivsuche reisten die Kinder entweder in ihrer Fantasie oder per Geschichtsbuch in die Vergangenheit. Die Ergebnisse ihres Schaffens sind sehenswert.

Voriger Artikel
Wittstock: Schulstandorte im Fokus
Nächster Artikel
Jenseits von Afrika in Dahlhausen

Kora Blum (10) mit ihrem Bild vom Rattenfänger.

Quelle: André Reichel

Kyritz. In der Bibliothek am Kyritzer Marktplatz wurde es Freitagvormittag wieder einmal mächtig eng. Rund zwei Dutzend Grundschüler der Goethe-Grundschule kamen zusammen mit ihrer Kunstlehrerin Doreen Daube zur Eröffnung ihrer Ausstellung „Unterwegs“, in der Bilder dieser und weiterer Schüler ab sofort der Öffentlichkeit präsentiert werden. „Die gezeigten Bilder sind nur eine kleine Auswahl aus dem, was die Erst- bis Sechstklässler in diesem Schuljahr gemalt haben“, sagte Doreen Daube.

Mit zur Ausstellungseröffnung kam auch der Schulleiter der Goethe-Grundschule, Holger Wichert, und einige Vertreter der Kyritzer Stadtverwaltung, wie zum Beispiel Manuela Bismark, die dort für die Kulturabteilung verantwortlich ist. Begrüßt wurden die Kinder und alle anderen Gäste von der Bibliothekarin Juliane Popp, die dann auch den Ausstellungsraum feierlich öffnete.

Mit vielseitigen Techniken gemalt

Die Kinder freuten sich, die eigenen Bilder an den Wänden des Ausstellungsraumes zu sehen. Die Motive sind genauso vielseitig wie die Techniken, mit denen die Schüler ihre Bilder gemalt haben. Doch bei allen geht es in irgendeiner Art und Weise um das Unterwegssein, ganz so, wie es der Ausstellungstitel verrät.

Manche Schüler waren bei ihrer Motivfindung in ihrer Fantasie unterwegs, andere folgten ihren Sehnsüchten nach fernen Urlaubszielen und weitere zeichneten einfach ihren Schulbus, in dem sie täglich sitzen. Die zehnjährige Kora Blum aus der Klasse 4b wählte als Motiv den Rattenfänger von Hameln und war dafür in die Vergangenheit gereist. „Wir beschäftigten uns in der Schule mit Sagen und Mythen. Die Geschichte vom Rattenfänger hatte es mir angetan und so entstand das Bild“, sagte Kora Blum.

Die Ausstellung wird nun für einige Wochen zu besichtigen sein. Der Eröffnungstermin war bewusst gewählt, denn an dem Tag gab es bei der Maishopping-Aktion des Gewerbevereins Gelegenheit, auch abends in die neue Ausstellung zu gehen.

Von André Reichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg