Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Kyritzer Montagsdemos gehen weiter

Einsatz für den Frieden Kyritzer Montagsdemos gehen weiter

Die zehnte Montagsdemonstration auf dem Kyritzer Marktplatz sollte eigentlich auch die Letzte gewesen sein. Doch die rund anwesenden 30 Bürger sprachen sich einhellig für die Fortsetzung dieser Aktionsreihe aus. So gehen die Montagsdemos also doch weiter, und für die Zukunft sind auch schon so einige Aktionen geplant.

Voriger Artikel
Willkommen im virtuellen Kaufhaus
Nächster Artikel
Spielplätze jetzt erst recht unter Kontrolle

Am kommenden Montag geht es also doch in die nächste Runde.

Quelle: André Reichel

Kyritz. Eigentlich sollte die zehnte Montagsdemonstration auf dem Kyritzer Marktplatz auch die vorläufig letzte gewesen sein. Dies verkündete Kathrin Boleslawsky, eine der Mitinitiatoren der Initiative „Bürger für Frieden“ den rund 30 auf dem Marktplatz versammelten Bürgern.

Statt Montagsdemos solle es demnach also nur noch andere Aktionen geben, wie etwa Friedensgebete in der Sankt Marien Kirche unweit des Marktes. „Pfarrer Sascha Gehbauer hat angeboten, dass wir das dort machen können“, sagte Kathrin Boleslawsky.

Für ein Ende der Montagsdemoreihe sprach sich anfangs auch Mitorganisator der Aktion, Jörg Kannenberg aus: „Ich hatte gehofft, das daraus etwas Größeres erwächst.“

Umso überraschter waren die beiden Organisatoren, als in der Runde einhellig die Stimme laut wurde, mit den Treffen auf dem Markt nicht aufzuhören. Die Kyritzerin Karla Mewes warf in die Debatte, dass man mit Friedensgebeten in der Kirche noch weiniger von der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, als ohnehin schon.

Lange brauchten die Friedensaktivisten nicht, um sich geschlossen für die Fortsetzung der seit Ende November regelmäßig stattfindenden Montagsdemonstrationen auszusprechen. Gisela Beckmann sprach allen aus der Seele, als sie schließlich sagte: Wir wollen weitermachen!“.

Schon wurde eifrig für die Zukunft geplant. So können es sich einige Teilnehmer vorstellen, auch am Lauf für Toleranz und Frieden teilzunehmen-natürlich mit dem roten Banner „Bürger für Frieden“, das schon so etwas wie ein Markenzeichen der Bürgerinitiative geworden ist. Angedacht ist auch, einen Ostermarsch durch Kyritz durchzuführen.

Hinweis: Die nächste Friedensdemo findet am Montag, 18 Uhr auf dem Markt statt. Im Anschluss daran trifft man sich am Runden Tisch.

Von André Reichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg