Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Kyritzer Rathaus kooperiert mit Schulen

Vertrag unterzeichnet Kyritzer Rathaus kooperiert mit Schulen

Kyritzer Rathaus und die Schulleiter der Stadt unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung für den Ausbau der bereits bestehenden Zusammenarbeit auf kultureller, gesellschaftlicher, sportlicher und politischer Ebene. Für jede Schule wurde ein eigener Plan ausgearbeitet.

Voriger Artikel
Job mit Aussicht über Herzsprung
Nächster Artikel
Jörg Gorniak aus Granzow fährt B 1000

Die Vertreter für die Vertragsunterzeichnung.

Quelle: Foto: privat

Kyritz. Das Kyritzer Rathaus und die Schulen der Stadt wollen ihre bereits bestehende Zusammenarbeit künftig weiter ausbauen. Dafür unterzeichnete Bürgermeisterin Nora Görke am Mittwochnachmittag Kopperationsvereinbarungen mit den jeweiligen Schulleitern.

In den Ratssaal gekommen waren für die Goethe-Grundschule ihr Leiter Holger Wichert, die Leiterin der Linden-Schule, Gabriele Jennrich, Christiane Kruschel, Leiterin der Carl-Diercke-Schule, sowie der Direktor des Gymnasiums Friedrich Ludwig Jahn, Stephan Mordig. Ebenfalls dabei waren Schüler der Schulen.

Zusammenarbeit wird ausgebaut

Mit ihren Unterschriften signalisierten die Beteiligten, dass sie die bereits vielfältige Zusammenarbeit in den kulturellen, gesellschaftlichen, sportlichen und politischen Bereichen weiterführen und erweitern wollen. „Für jede Schule wurde ein individueller Maßnahmenplan vereinbart, der künftig jedes Jahr neu zusammengestellt und während eines Schuljahres auch aktualisiert werden soll“, so die Pressesprecherin des Kyritzer Rathauses, Doreen Wolf. In den Vereinbarungen enthalten sind beispielsweise Veranstaltungen für die Schüler in der Stadtbibliothek. Festgelegt wurde ebenfalls das Mitwirken der Schüler bei Veranstaltungen wie beispielsweise dem Lauf für Frieden und Toleranz, der jährlich vom Gymnasium organisiert wird und auf dem Sportplatz stattfindet. Absprachen finden sich zum Tag des Ehrenamtes und zum Tag des offenen Denkmals. Schülerbeteiligung ist auch bei der Prima-Messe gefragt, die in diesem Jahr wieder im Mai in Heinrichsfelde stattfindet, und beim Kyritzer Weihnachtsmarkt. Auch am Frühjahrsputz in der Stadt sollen sich künftig die Schulen beteiligen. Die Linden-Schule war hier Vorreiter.

Die Stadt bietet im Gegenzug unter anderem in den Schulen Brandschutzerziehung an und realisiert sie über die Freiwillige Feuerwehr Kyritz. Sie hatte erst kürzlich in der Goethe-Grundschule Brandschutzkoffer übergeben. Das Rathaus will in seinem Amtsblatt oder auf der Webseite beziehungsweise bei Facebook über das Schulleben berichten.

„Wir spüren die Wertschätzung der Stadt für die Schulen“, sagten die Schulleiter bei der Unterzeichnung. Es gebe bereits eine gute Zusammenarbeit, auch wenn die Schulen teilweise mit dem Kreis einen anderen Träger haben. Beeindruckend fanden die Schulleiter das große Interesse der Stadt an ihren Jugendlichen.

Von Sandra Bels

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg