Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kyritzer Sänger werden in Edewecht gefeiert
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritzer Sänger werden in Edewecht gefeiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 26.05.2016
Gruppenfoto der Reisegruppe in Edewecht. Auch Vertreter der Gemeinde Wusterhausen fuhren dorthin mit. Quelle: Privat
Anzeige
Wusterhausen/Edewecht

Den Chor „Querbeet“, den es seit nunmehr gut zwölf Jahren gibt und dessen Mitglieder aus dem gesamten Kyritzer Altkreisgebiet stammen, gibt es etwa ein gutes Dutzend Mal im Jahr zu erleben. Zumeist erfolgen die Auftritte dann auch in der Region. Ausnahmen bilden Ausflüge, wie etwa in die Kyritzer Partnerstadt Werne. Ihren vorläufigen Jahreshöhepunkt 2016 hatten die Sänger nun am vergangenen Wochenende. Sie waren Gäste in Edewecht, der Partnerstadt von Wus­terhausen, wo sie das Bühnenprogramm der „Marktpartie“ bereicherten. Es ist die Frühlingsveranstaltung in Edewecht mit Straßenfest und Live-Bands sowie mit Familienprogramm und Kunsthandwerk.

„Vorigen September hat in Ganzer alles angefangen. In der Kirchenruine haben wir anlässlich der 650-Jahr-Feier von Ganzer ein Konzert gegeben. Zu Gast war auch eine Delegation der Patengemeinde Edewecht von Wusterhausen, die völlig begeistert von unserem Konzert war. So wurden wir eingeladen“, erklärt Dietmar Lemke von „Querbeet“. Begleitet wurden er und die anderen Sänger von Wusterhausens Vize-Bürgermeister Jürgen Gottschalk. Petra Lausch, die Bürgermeisterin Edewechts, wiederum empfing die Gäste mit einem gemeinsamen Mittagessen. Am Abend traf man sich dann mit Vertretern der Gemeinde und auch aus deren polnischer Partnerstadt Czermin. Es sei zu vielen Gesprächen gekommen – hat doch auch Wusterhausen mit Przytoczna eine polnische Partnerstadt.

Nächste Auftritte: Stadtfest Wusterhausen und Damelack

Am Sonntag erwartete den Chor auf dem Marktplatz ein buntes Treiben. „Unser einstündiges Konzert entführte das begeisterte Publikum auf eine Reise bunter Melodien. Die Zuschauer ließen uns erst nach einer Zugabe von der Bühne“, berichtet Dietmar Lemke: „Wir haben in den zwei Tagen eine unwahrscheinliche tolle Gastfreundschaft erfahren dürfen.“

Als Nächstes singt der Chor am Sonnabend, 4. Juni, beim Wusterhausener Stadtfest. Und in Damelack beginnt ein weiterer Auftritt am Sonnabend, 25. Juni, um 15 Uhr.

Von Matthias Anke

Die Clearingstelle für unbegleitete minderjährige geflüchtete Jugendliche zog kürzlich vom Schullandheim in Schweinrich ins B3-Center nach Wittstock. Um sich den Einheimischen vorzustellen, lädt die Clearingstelle am 29. Mai zu einem Frühlingsfest.

26.05.2016

Das Heimatstubenfest in Dreetz, wo der ortsansässige MC sonst regelmäßig mit Crossmaschinen aufwartet, lockte jüngst zahlreiche Motorradfreunde aus allen Himmelsrichtungen an. Ihre Maschinen waren allesamt Hingucker – von uralten bis nagelneuen Modellen.

26.05.2016
Ostprignitz-Ruppin Erinnerung an dunkle Zeiten - Museumstag im Belower Wald

Der Umgang mit dem Todesmarsch war in den vergangenen Jahrzehnten auch immer ein Spiegel des jeweilig herrschenden Zeitgeistes. Carmen Lange, die Leiterin des Todesmarschmuseums im Belower Wald, beleuchtete anlässlich des Museumstages das Gedenken an die Todesmärsche.

26.05.2016
Anzeige