Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kyritzer Züchter gut gestartet
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritzer Züchter gut gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 17.02.2016
Drei der neuen Züchter mit Chef Lothar Bewersdorf (2.v.l.). Quelle: Sandra Bels
Anzeige
Kyritz

Die Tauben sind noch in der Winterpause. „Aber sie bereiten sich gegenwärtig auf die Paarung vor.“ Mehr kann Rudi Brietzke, Zuchtwart für Tauben beim Kleintierzuchtverein D 149 aus Kyritz, noch nicht zum aktuellen Zuchtstand sagen.

Bei den Hühnern ist man da schon ein bisschen weiter. „Die ersten Küken sind da“, so der Vereinsvorsitzende Lothar Bewersdorf. Die Hühnerzüchter hätten bereits die Stämme für die Zucht zusammengestellt. Die große Brutsaison beginne jedoch erst im März und April. Zudem haben die meisten Kaninchenzüchter schon Nachwuchs in den Ställen.

Bewersdorf, der selbst Tauben züchtet, schlussfolgert daraus, dass die Züchter hervorragend vorbereitet sind und mit guten Voraussetzungen in dieses Jahr starten können.

Die Kyritzer Kleintierzüchter haben bei ihrer ersten Versammlung in diesem Jahr nicht nur über die Zuchten gesprochen. Es ging auch um den Arbeitsplan für 2016. Als nächstes steht das Rommee- und Skatturnier des Vereins an. Es findet am 19. Februar statt.

Die eigene Vereinsschau ist für den 5. und 6. November geplant. Im vergangenen Jahr wurden dabei 450 Besucher gezählt. Damit war das Interesse in Kyritz größer als bei der Kreisschau. Dort wurden laut Bewersdorf nicht nur 100 Tiere weniger gezählt, sondern insgesamt auch nur gut 250 Besucher. Die Kyritzer Züchter hoffen, dass sich dieser Trend nicht auf ihren Verein niederschlägt, und rechnen 2016 wieder mit einer ähnlichen Besucherzahl wie im zurückliegenden Jahr.

Bewersdorf wertete auch die Vorstandssitzung auf Kreisebene aus und nannte wichtige Termine. dazu gehören der Kreiszüchtertag in Linum am 28. Mai sowie die Landwirtschaftsausstellung Brala Anfang Mai, an der sich alle Kleintierzüchter aus dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin beteiligen sollen.

Schließlich wurden mit Gerd und Robin Mertens, Hartmut Hübner, Frank Schönfeld und Dietmar Kruppke fünf neue Mitglieder aufgenommen. Sie kommen aus den aufgelösten Vereinen Neustadt und Wusterhausen.

Von Sandra Bels

Wittstock/Dosse Errichtung von Spenden-Baum abgelehnt - Keine guten Gedanken für Wittstock

Er ist als origineller Spendenautomat erdacht worden, der „Yubidu-Baum“ von Andreas Bogisch. Für einen Euro kann man drüber gute Gedanken versenden. Das Geld kommt dann gemeinnützigen Vereinen zugute. Doch vielleicht wird der Baum niemals neben dem Wittstocker McDonalds errichtet werden. Der Bauausschuss hat ihn abgelehnt mit Verweis auf einen wichtigen Punkt.

16.02.2016
Ostprignitz-Ruppin Kreispolitiker fordern schnelle Rückzahlung - Abwasser-Urteil: Der Druck in OPR wächst

Die Abwasserzweckverbände sollten die zu Unrecht eingenommenen Beiträge innerhalb von vier Wochen zurückzahlen. Das fordert die Kreistagsfraktion BVB/Freie Wähler. CDU-Fraktionschef Sebastian Steineke ist indes skeptisch, ob das so schnell geht. Schließlich sei noch nicht einmal klar, um wie viel Geld es insgesamt geht. Doch auch Steineke fordert eine schnelle Lösung.

15.02.2016

Mehr als ein Dutzend Feiern wurden früher im Gemeindehaus von Keller ausgerichtet. Nun sind es deutlich weniger geworden, berichtet der Ortsvorsteher. Um den negativen Trend aufzuhalten und Trauernden einen günstigeren Raum anzubieten, schlug er vor, den Mietpreis für Trauerfeiern zu senken. Denn diesen empfanden viele als ungerecht.

12.02.2016
Anzeige