Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Kyritzer schreibt Krimi

Manfred Haßfeld ist Autor aus Leidenschaft Kyritzer schreibt Krimi

In Kyritz vor allem als Labor-Mediziner bekannt, nutzt Manfred Haßfeld seinen Ruhestand nun vor allem zum Schreiben. Die seit Jahrzehnten gehegte Leidenschaft hat ein zweites Buch hervorgebracht. Es handelt von zwischenmenschlichen Konflikten bis hin zum Mord.

Voriger Artikel
Dossestadt: Kitas im Sommer 2 Wochen dicht?
Nächster Artikel
Nur eine Annonce weit vom Glück entfernt

Manfred Haßfeld und sein neues Buch.

Quelle: Beckmann

Kyritz. Zwischenmenschlicher Kontakt online und in der Realität, der Kontrast zwischen beiden Welten, die Spannungen, die daraus bis zur gewaltsamen Entladung entstehen – das ist der Stoff des Buches „Das Geheimnis des Spiels – Psychogramm eines Mordes“ von Manfred Haßfeld aus Kyritz. Nach einem Band mit Erzählungen vor drei Jahren widmet sich der Autor in seinem zweiten Buch erneut der menschlichen Psychologie – diesmal in Form eines Kriminalromans.

Für Manfred Haßfeld (Jahrgang 1944) ist das Schreiben Leidenschaft. „Geschrieben habe ich schon immer“, sagt er. „Jetzt, da ich nicht mehr arbeiten muss, habe ich natürlich mehr Zeit dafür.“ Das Material liefern ihm Begegnungen und Erlebnisse. Vieles davon bereitet er belletristisch auf. „Ich hab das nächste Buch schon im Kopf.“

Manfred Haßfeld ist gebürtiger Ostbrandenburger und lebt seit 1975 in Kyritz, wo er als studierter Labor-Mediziner das Medizinische Laboratorium Kyritz gründete. Das Unternehmen besteht bis heute, ist inzwischen aber nach Neuruppin umgezogen.

Sein im Selbstverlag erschienenes Buch ist im örtlichen Buchhandel und online ab 6,99 Euro erhältlich (ISBN: 978-3-7392-3232-4).

Von Alexander Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg