Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
LED-Lampen sollen Dorfstraße erhellen

Neue Straßenbeleuchtung in Christdorf LED-Lampen sollen Dorfstraße erhellen

Bald werden die Christdorfer nicht mehr im Dunkeln über die Dorfstraße schlendern müssen. Die Straßenbeleuchtung soll mit energiesparenden LED-Lampen bestückt werden und die ganze Nacht lang Licht spenden. Damit ist Christdorf der erste Wittstocker Ortsteil, dem diese Umrüstung ins Haus steht. Weitere Ortsteile sollen folgen.

16909 Christdorf 53.0886296 12.4614693
Google Map of 53.0886296,12.4614693
16909 Christdorf Mehr Infos
Nächster Artikel
Prigniz-Ruppiner Verlag ausgezeichnet

LED-Lampen wie diese leuchten bereits in Heiligengrabe.

Quelle: Björn Wagener

Christdorf. Die Zeiten, als in der Christdorfer Dorfstraße ab 24 Uhr nur noch das Licht dreier Laternen als gesonderte „Leuchtpunkte“ den Weg erahnen ließ, sind bald vorbei. Bereits in diesem Frühjahr könnten abends alle 27 Straßenlaternen leuchten. Darüber informierte der Ortsbeirat in der vergangenen Woche in Christdorf.

Mehrkosten soll das Vorhaben übrigens nicht verursachen, ganz im Gegenteil. „Die Firma Edis gedenkt, dadurch sogar noch an die 3000 Euro im Jahr zu sparen“, sagte Ortsvorsteherin Kerstin Stintmann. Die Betreiberfirma der Straßenbeleuchtung wolle diese durch LED-Lampen umrüsten, um so die Energiekosten zu reduzieren. Dazu reiche es aber nicht, nur die Glühbirnen auszuwechseln, wie Stintmann bemerkte. Die Laternen erhielten neue Leuchtköpfe.

Die 27 Laternen sollen dann die Nacht durchleuchten und sich automatisch den Lichtverhältnissen anpassen können. „Vielleicht könnte man im Zuge dessen noch eine Beleuchtung vor dem Bürgertreff installieren“, schlug Ortsbeirat Udo Romanow vor. Das Anliegen will Stintmann in den kommenden Tagen der Stadt Wittstock vortragen. Eine Besprechung mit der Stadt und der Edis solle dann zeitnah stattfinden.

In den umliegenden Heiligengraber Ortsteilen wie Zaatzke gibt es bereits LED-Laternen. Für die Dossestadt und ihre Ortsteile wäre diese Art der Straßenbeleuchtung jedoch eine Premiere, wie Wittstocks Stadtsprecher Jean Dibbert informiert. „Christdorf ist unser erster Ortsteil, in dem die Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt wird“, sagt er. Die Lichtpunkte sollten spätestens im zweiten Halbjahr 2016 funktionsbereit sein. Weitere Ortsteile würden anschließend folgen. „Als nächstes steht Zootzen auf der Liste“, so Dibbert.

Von Christian Bark

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg