Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Ladendieb mit präpariertem Rucksack

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 30. Dezember Ladendieb mit präpariertem Rucksack

Mit einer Tüte und 20 Lagen Alufolie war der Rucksack eines Ladendiebes präpariert, der am Dienstag im Einkaufszentrum Reiz in Neuruppin erwischt wurde. Diese Konstruktion sollte offenbar ein Auslösen des Alarms an der Kasse verhindern. Der 18-Jährige hatte in einem Elektromarkt eine Kamera im Wert von 400 Euro eingesteckt.

Voriger Artikel
Wohnraum für Flüchtlinge möglich
Nächster Artikel
Kyritz baut und amüsiert sich


Quelle: dpa

Neuruppin: Kamera-Dieb mit präpariertem Rucksack.  

Ein offenbar gewiefter Ladendieb ist am Dienstag im Einkaufszentrum Reiz an der Junckerstraße in Neuruppin erwischt worden. Der 18-jährige Litauer hatte gegen Mittag in einem Elektronik-Markt eine Kamera im Wert von rund 400 Euro in seinen Rucksack gesteckt. Eine Mitarbeiterin beobachtete das; an der Kasse wurde der Mann aufgehalten. Sein Rucksack war mit einer Tüte ausgelegt, in die 20 Reihen Alufolie eingearbeitet waren. Damit wollte der junge Mann offenbar ein Auslösen des Kassenalarms verhindern, teilt die Polizei mit. Der Dieb sagte aus, Freunde hätten den Rucksack präpariert, damit er „nach Deutschland fahren und etwas Geld zur Linderung der schlechten sozialen Situation in seiner Heimat“ mit zurückbringen könne. Aufgrund fehlender Haftgründe wurde der Mann aus dem Gewahrsam entlassen.

Kyritz: Werkzeug aus Auto gestohlen

Unbekannte brachen in der Nacht zu Mittwoch in der Kyritzer Stauffenbergstraße ein parkendes Auto auf. Die Diebe stahlen aus dem Van mehrere Elektro-Werkzeuge, teilte die Polizei mit. Der Schaden beläuft sich auf rund 6000 Euro.

Neustadt: Graffiti am Kirchplatz, Böller gezündet

Drei unleserliche Schriftzüge haben Unbekannte an eine Wand am Neustädter Kirchplatz gekritzelt. Der Schaden beträgt laut Polizei etwa 50 Euro. Während der Anzeigenaufnahme wurden die Beamten am Dienstag auf zwei Jugendliche aufmerksam, die unberechtigt Böller abfeuerten. Die Polizisten fertigten eine Anzeige und übergaben die restlichen Böller an die Erziehungsberechtigten.

Wittstock: Vor einem Monat bezahlte Ware nicht geliefert

Ein 33-jähriger Wittstocker bestellte bereits vor einem Monat im Internet über ein Online-Portal Waren im Wert von 100 Euro und bezahlte diese. Die Ware hat er bis zum heutigen Tag nicht erhalten.

Wittstock: In der Luxemburg-Straße aufgefahren

Ein 47-Jähriger musste mit seinem Opel am Dienstag um 14 Uhr in der Rosa-Luxemburg-Straße in Wittstock anhalten. Eine 66-Jährige fuhr mit ihrem Ford auf. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden von zirka 100 Euro.

Wittstock: Schmierereien an Wänden

Zwischen 23. und 29. Dezember wurde auf dem Bleichwall das Häuschen des Pumpwasserwerkes mit schwarzer und weißer Sprayfarbe besprüht; Schaden ca. 1500 Euro. Am Montag gegen 8.30 Uhr wurde zudem festgestellt, dass an einer Hauswand in der Röbeler Straße zwei kleine Schriftzüge mit einem roten Eddingstift aufgemalt worden sind. Hier liegt der geschätzte Schaden für Hausverwaltung und Mieter bei 1500 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg