Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Laga und Fontanejahr: Kritik am Kreis
Lokales Ostprignitz-Ruppin Laga und Fontanejahr: Kritik am Kreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 22.09.2017
Christian Hernjokl (M.) von der Laga-Gesellschaft, Sparkassenchef Markus Rück und Landrat Ralf Reinhardt (l.) präsentierten am Freitag die Kooperationsvereinbarung. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Neuruppin

Der Landkreis will die Landesgartenschau 2019 in Wittstock und die Veranstaltungen im Fontanejahr 2019 mit 100 000 Euro unterstützen. Dabei sind 30 000 Euro als Zuschuss für das nächste Jahr vorgesehen, 70 000 Euro für 2019.

„Das ist zu wenig für zwei derartige Großveranstaltungen“, sagte am Freitag CDU-Kreistagschef Sebastian Steineke. Schließlich handele es sich bei beiden Fällen um „einmalige Ereignisse“, von denen der gesamte Landkreis profitieren könne. Deshalb sollte der Kreis auch finanziell „Flagge zeigen“. Solche Veranstaltungen kämen nicht wieder, so Steineke. Er schlug vor, dass der Kreis beide Ereignisse mit je 100 000  Euro unterstützt.

Sparkasse unterstützt die Laga mit 200 000 Euro

Darauf ging Landrat Ralf Reinhardt (SPD) beim Kreis- und Finanzausschuss jedoch nicht ein. Reinhardt verteidigte die vorgeschlagene Zuschusshöhe, die Bestandteil des Kreis-Haushaltsplanes für 2018 ist. „Es gibt erstmals Geld vom Landkreis für Großveranstaltungen.“ Die fünfstelligen Beträge sind für Reinhardt „relevante Ansätze“. Schließlich gehe es nicht um eine pauschale Unterstützung, sondern um Zuschüsse für Projekte, die eine kreisweite Wirkung hätten und die gegenseitig auf die jeweils andere Großveranstaltung, also die Laga in Wittstock oder auf das Fontanejahr in Neuruppin, verweisen. Zudem werde die Sparkasse, ein Tochterunternehmen des Landkreises, die beiden Großereignisse in der Region mit einem „erheblichen Volumen“ unterstützen, so Reinhardt.

Wie hoch die Hilfe allein für die Laga in Wittstock sein wird, das verriet der Landrat am Donnerstagabend aber nicht. CDU-Mann Steineke fand das „schade“. War doch Reinhardt am Freitag bei der Präsentation einer Vereinbarung zwischen der eigens von Wittstock gegründeten, gemeinnützigen Laga-Gesellschaft und der Sparkasse dabei. Demnach wird die Bank die Laga-Aktivitäten in Wittstock mit 200 000 Euro unterstützen.

Die Höhe des Betrages für das Fontanejahr ist noch offen

Auch für das Fontanejahr werde sich die Sparkasse engagieren, betonte Banksprecher Christopher Arndt. Doch gebe es für das Fontanejahr zwar schon mehrere Anträge, aber noch keine abschließende Vereinbarung über die Höhe des Betrages, mit dem sich die Bank einbringen wird.

Ob der CDU-Fraktion das Versprechen der Sparkasse, auch das Fontanejahr zu unterstützen, ausreicht, das ist offen. Die Fraktion hat angekündigt zu beantragen, dass der Kreis seinen Zuschuss für das Fontanejahr und die Laga erhöht. Entscheiden wird darüber der Kreistag am 5. Oktober in Neuruppin.

Von Andreas Vogel

Ostprignitz-Ruppin Chemieunfall auf der A 24 bei Walsleben - Kreis rechnet mit Kosten von 400.000 Euro

Der Chemieunfall eines Lasters auf der Autobahn A24 bei Walsleben (Ostprignitz-Ruppin) vor gut fünf Wochen hat bisher Kosten von mehr als 300.000 Euro verursacht. Der Kreis geht davon aus, dass noch weitere Rechnungen gestellt werden. Wie das Leck entstand, ist weiter offen. In Sicht sind indes neue Schutzanzüge für die Feuerwehrleute.

25.09.2017

Der Flohmarkt des Fördervereins Alt Ruppiner Kinder am Sonnabend ist nur Mosaiksteinchen, allerdings vielleicht das letzte, auf dem langen Weg, Geld für eine Wikingerschaukel zusammenzubekommen. Das teure Spielgerät soll in der Alt Ruppiner Grundschule „Am Weinberg“ aufgestellt werden – wenn alles gut läuft, schon in diesem Jahr.

22.09.2017

Ein bei Baggerarbeiten entstandenes Leck in einer Gasleitung hat den Wittstocker Bahnhof lahmgelegt. Bauarbeiter wurden evakuiert. Der Bereich ist weiträumig abgesperrt. Die Leitung ist geschlossen, der unterbrochene Bahnverkehr rollt wieder.

22.09.2017
Anzeige