Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Land baut Radweg entlang der L 16
Lokales Ostprignitz-Ruppin Land baut Radweg entlang der L 16
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 16.03.2017
Ende eine Radweges: Zwischen Dammkrug und dem Stöffiner Weg gibt es bisher keinen Radweg. Jetzt kündigte das Land Bauarbeiten an. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Dammkrug

Die Arbeiten an dem geplanten Radweg zwischen Dammkrug und dem Stöffiner Weg sollen Ende April beginnen. Nach etwa vier Monaten Bauzeit werden Radler dann durchgehend von Dammkrug bis nach Neurupin sicher fahren können, kündigte Steffen Streu, Sprecher des Infrastrukturministeriums, an. Alle vorbereitenden Arbeiten – der Ankauf von Flächen, aber auch die Genehmigung durch die Naturschutzbehörde – seien inzwischen abgeschlossen. Das Land rechnet mit Kosten von etwa 500 000 Euro.

Bislang müssen Radtouristen, die von Dammkrug nach Neuruppin wollen, die viel befahrene L 16 nutzen. Zwischen dem Stöffiner Weg und Neuruppin gibt es zwar einen Radweg entlang der Landesstraße. Zwischen Dammkrug und dem Stöffiner Weg fehlt jedoch ein solcher Streifen. Seit Jahren hatten die Gemeinde Fehrbellin und die Stadt Neuruppin darauf gedrängt, dass dieses Wegstück endlich gebaut wird.

Anschluss nach Neuruppin ist bislang unvollständig

Mit dem Lückenschluss wäre es für Radtouristen möglich, von Paulinenaue im Havelland bis nach Neuruppin auf sicheren Wegen zu radeln. 2011 war die 13 Kilometer lange Radtrasse „Stille Pauline“ zwischen Paulinenaue und Fehrbellin eröffnet worden. Jedoch war der Radweg auf der ehemaligen Bahnstrecke schwer zu vermarkten gewesen, weil der für Radler interessante Anschluss nach Neuruppin unvollständig war. Das Land hatte zunächst nur den drei Kilometer langen Anschluss nach Dammkrug gebaut.

Von Frauke Herweg

Der Landesbetrieb für Straßenwesen will im Jahr 2019 die Ortsdurchfahrt von Alt Ruppin erneuern lassen und gleichzeitig die Brücke in Zippelsförde. Für Autofahrer bedeutet das weite Umwege. Ausgerechnet in dem Jahr, in dem Zehntausende zusätzliche Besucher aus ganz Deutschland in der Region erwartet werden.

19.03.2017

Das Bürgerhaus in Blumenthal mischt beim Pilotprojekt „Regionalität und Mehrfunktionenhäuser“ des Bundeslandwirtschaftsministeriums mit. Bundesweit setzen sich bis Ende 2018 Akteure an 13 Standorten mit Fragen zur Lebensqualität und wirtschaftlichen Stabilität auseinander. Blumenthal jetzt sucht einen Dorfkümmerer.

16.03.2017

Tragischer Unfall in Neuruppin: Dort ist am Mittwoch ein 52-jähriger Mitarbeiter der Straßenreinigung auf dem Gelände einer Schule zusammengebrochen und wenig später gestorben. Weil nicht ganz klar ist, warum der Mann ums Leben gekommen ist, läuft nun ein Ermittlungsverfahren.

16.03.2017
Anzeige