Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Coesfeld will Partnerschaft mit OPR vertiefen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Coesfeld will Partnerschaft mit OPR vertiefen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 26.09.2018
Ralf Reinhardt (l.), Landrat von Ostprignitz-Ruppin, mit seinem Amtskollegen Christian Schulze Pellengahr aus dem Partnerkreis Coesfeld in NRW. Quelle: Andreas Vogel
Neuruppin

Ja, Coesfeld will: Einstimmig und ohne jegliche Diskussionen hat der Kreistag des Landkreises in Nordrhein-Westfalen in dieser Woche beschlossen, durch einen Vertrag die inoffiziell seit über 30 und offiziell immerhin seit über 20 Jahren bestehenden Beziehungen zwischen den beiden Regionen mit einem Partnerschaftsvertrag zu besiegeln. Außerdem soll die Partnerschaft, die auf verschiedenen Ebenen gelebt wird, intensiviert werden, heißt es in dem Beschluss. Landrat Christian Schulze Pellengahr begrüßt, dass die Abgeordneten von Coesfeld seinem Vorschlag gefolgt sind. „Schon jetzt freue ich mich auf unsere nächsten Begegnungen und bin schon sehr auf die vielfältigen Planungen zum großen Fontane-Jahr gespannt“, sagt er auf MAZ-Anfrage.

Ostprignitz-Ruppiner entscheiden am 27. September

Laut des Partnerschaftsvertrags, der am 13. Dezember anlässlich der Feier zu 25 Jahren des Landkreises Ostprignitz-Ruppin unterschrieben werden soll, sollen neben den interkommunalen Beziehungen auch Kontakte auf kulturellen, sportlichen und wirtschaftlichen Ebene gestärkt oder neu geknüpft werden. In der Vergangenheit haben sich aus der Zusammenarbeit heraus Verbindungen zwischen den kreisangehörigen Gemeinden der beiden Kreise entwickelt, wie die zwischen Ascheberg und Rheinsberg, Coesfeld-Lette und Karwe, Dülmen und Fehrbellin sowie Rosendahl und Dabergotz. Ob die neue Vereinbarung in Kraft treten wird, darüber entscheidet der Kreistag in Neuruppin in seiner Sitzung am Donnerstag, 27. September.

Von Celina Aniol

Die privaten Investoren für den Ausbau der A 24 haben jetzt auch eine eigene Autobahnmeisterei. Die Arbeiten an der Fahrbahn gehen inzwischen voran – wenn auch nicht überall so schnell, wie gehofft.

26.09.2018

Die privaten Investoren für den Ausbau der A 24 haben jetzt auch eine eigene Autobahnmeisterei. Die Arbeiten an der Fahrbahn gehen inzwischen voran – wenn auch nicht überall so schnell, wie gehofft.

25.09.2018

Die Verbraucherzentrale Brandenburg startet 2019 mit dem Digimobil rund um Neuruppin ein bundesweites Pilotprojekt an. Dabei werden in der ländlichen Region Expertengespräche per Videochat angeboten.

27.09.2018