Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Landrat bleibt Aufsichtsratschef
Lokales Ostprignitz-Ruppin Landrat bleibt Aufsichtsratschef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 25.10.2013
Stellvertreter Christian Scherkenbach Quelle: Ruppiner Kliniken
Anzeige
Neuruppin

Zum Stellvertreter wurde Christian Scherkenbach gewählt. Der Oberarzt der Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie ist zugleich Betriebsrat der Ruppiner Kliniken. Aufgabe des Aufsichtsrates ist es, die Geschäftsführung der Holding zu beraten und zu kontrollieren. Die Klinik-Holding und ihre Tochterunternehmen haben mehr als 2.000 Beschäftigte und gehören dem Landkreis.

Um die richtige Besetzung des Aufsichtsrates war heftig gestritten worden. Grund: Der Betriebsrat forderte mehr Mitbestimmung für die Beschäftigten. Diese hatten bislang drei Vertreter in dem Gremium, die Vertreter des Kreises sechs. Das Landgericht Neuruppin und das Oberlandesgericht Brandenburg entschieden jedoch, dass angesichts der Größe des Unternehmens der Aufsichtsrat paritätisch besetzt werden muss, das heißt, die Arbeitnehmer haben genau so viele Vertreter wie die Arbeitgeber. Dagegen hatte sich der Landrat gewehrt. Er fürchtet, dass der Kreis dadurch Einflussmöglichkeiten auf sein Unternehmen verliert (die MAZ berichtete).

Selbst der Posten als Aufsichtsratschef war Reinhardt nicht mehr sicher. Doch für die Wahl eines anderen Kandidaten hätte es eine Zwei-Drittel-Mehrheit geben müssen. Die kam am Dienstag nicht zustande. Im zweiten Wahlgang durften die Anteilseigner dann ihren Kandidaten (Reinhardt) wählen, die Arbeitnehmer bestimmten Scherkenbach.

av

Ostprignitz-Ruppin Vorzeitig bezahlte Ausgleichsbeträge wichtig für Sanierung der Wittstocker Altstadt - Die Chance für private Bauherren

Der Kommune fällt es inzwischen schon schwer, für das Förderprogramm zur Altstadtsanierung in Wittstock geeignete Objekte zu benennen. "Das Hauptpotenzial für die fortgesetzte Altstadtsanierung liegt nun bei den privaten Bauherren und Grundstückseigentümern im Altstadt-Sanierungsgebiet", sagt Leonhard Mascheski von der Stadtverwaltung in Wittstock.

25.10.2013
Ostprignitz-Ruppin Kalender mit historischen und aktuellen Bildern vorgestellt - Ansichtssache

"Altes Haus, was ist aus dir geworden?" lautete das Motto für den Kalender 2014 der Volks- und Raiffeienbank Prignitz. Die ersten Exemplare des neuen Werkes wurden am Dienstag auf dem Klostergelände in Heiligengrabe präsentiert. Die Motive zeigen für jeden Monat ein historisches und ein aktuelles Bild von Bauwerken aus Ostprignitz-Ruppin und Prignitz.

25.10.2013
Ostprignitz-Ruppin Garagen in Neuruppin brannten - Wieder Brandstiftung

Zum zweiten Mal in dieser Woche musst die Neuruppiner Feuerwehr zu einem nächtlichen Brand ausrücken. Diesmal standen alte Garage an der Eisenbahnstraße in Flammen. Wahrscheinlich wurde das Feuer absichtlich gelegt.

23.10.2013
Anzeige