Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Lindow Finanzcheck noch in der Arbeit
Lokales Ostprignitz-Ruppin Lindow Finanzcheck noch in der Arbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 25.02.2019
Lindower Amtsdirektor Danilo Lieske Quelle: Peter Geisler
Rheinsberg

Der Check für die Finanzen in Lindow und Umgebung steht noch aus. Erst Mitte dieses Monats hat die Drei-Seen-Stadt dem Rechnungsprüfungsamt des Landkreises ihre Eröffnungsbilanz aus dem Jahr 2011 eingereicht, die von allen Kommunen nach der Einführung des damals neuen doppischen Haushaltssystems verlangt wurde. Demnächst will Amtsdirektor Danilo Lieske auch die Eröffnungsbilanz des Amtes Lindow der Prüfungsbehörde übergeben – als letzte im Kreis.

Wissen, wie viel Geld in der Stadtkasse schlummert

Eine berichtigte Fassung des Papiers zu haben, in dem alle Werte erfasst werden, ist für die Kommunen wichtig. Denn nur so wissen sie, wie sie finanziell dastehen. Noch entscheidender ist es aber, ihre Jahresabschlüsse prüfen zu lassen, die darüber Auskunft geben, wie viel Geld sie aktuell im Säckel haben. Und auch an diesem Punkt hinkt Lindow hinterher. Während manch andere Nachbargemeinden die Überprüfung ihrer tatsächlichen Finanzlage bis ins Jahr 2015 hinter sich haben, arbeitet die Lindower Verwaltung noch an den Abschlüssen für das Jahr 2011. Nur die Unterlagen für Herzberg seien fertig, so Lieske. Bis Oktober sollte die Arbeit allerdings erledigt sein, versichert er.

Nur bestimmte Bereiche unter der Lupe

Damit die Erfassung der Jahre nach 2011 schneller vonstatten geht, darf die Kämmerei nun das neue Landesgesetz einsetzen, das eine vereinfachte Erstellung und Prüfung der Jahresabschlüsse vorsieht. Dabei ist zum Beispiel vorgesehen, dass das Rechnungsprüfungsamt nicht die gesamten Zahlenkolonnen durchgeht. Stattdessen soll die Behörde nach typischen Fehlern fahnden und sich bei ihren Jahrgangschecks auf bestimmte Themenkomplexe beschränken.

Bis Ende 2020 soll der große Rückstand aufgeholt sein

Ewig Zeit lassen, kann sich Lindow damit nicht. Denn das Verfahren muss bis Ende 2020 abgeschlossen sein. Sprich: Alle geprüften Jahresabschlüsse bis zum Haushaltsjahr 2016 müssen dann vorliegen. Lieske ist zuversichtlich – vor allem wegen des vereinfachten Verfahrens –, dass Lindow diesen Termin schaffen wird.

Von Celina Aniol

Herzbergs Pfarrer Ulrich Baller verlässt die Gemeinde. Er wechselt nach 17 Jahren ins Havelland. Sein Amt übernimmt eine junge Frau. Sie kommt aus Neuruppin und tauscht ihre Stelle mit Ulrich Baller.

21.02.2019
Lindow Kloster Lindow - Baustelle Garten

Die Arbeiten für den Garten des Buches in Lindow haben endlich begonnen. Die Zeit drängt. Noch in diesem Jahr sollen in dem Garten Pflanzen aus Bibel, Koran und Talmud blühen.

18.02.2019

Bert Groche hat den Posten als Vorsitzender im Lindower Tourismusausschuss niedergelegt. Zu seinem Nachfolger wurde Hansjörg Schubach gewählt. Dieser hat vor Kurzem einen Treffpunkt gegründet, der den Tourismus stärken soll.

15.02.2019