Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Lösung für die Straßenbeleuchtung in Sicht

Gantikow Lösung für die Straßenbeleuchtung in Sicht

Wie viele Straßenlaternen werden in Gantikow benötigt? Die Planer gehen von mehr als 70 Laternen aus, Ortsvorsteher Willi Dorn hält dagegen 40 für ausreichend. Am 4. November wird es nun einen Ortstermin geben. Im Dorf soll die Straßenbeleuchtung erneuert werden.

Voriger Artikel
Die Zukunft der Dorfgemeinschaftshäuser
Nächster Artikel
Planenschlitzer richten hohen Schaden an

In Gantikow sollen neue Laternen aufgestellt werden.

Quelle: Anja Schael

Gantikow. Eine Einigung in der Debatte um die neue Gantikower Straßenbeleuchtung rückt vielleicht in greifbare Nähe. Für viele Gantikower Einwohner ist in dem Zusammenhang der 4. November der nächste wichtige Termin. An diesem Tag, so ist die Planung, kommen Vertreter der Verwaltung nach Gantikow und wollen gemeinsam mit den Einwohnern schauen, wie viele Straßenlampen tatsächlich notwendig und seitens der Gantikower vor allem gewollt sind.

Hier gab es bis zuletzt Unstimmigkeiten. In zwei Entwürfen kamen die Planer auf 75 und 78 notwendige Lampen. Für Ortsvorsteher Willi Dorn hingegen reichen 40 oder 41 Lampen vollkommen aus. Sein Vorschlag liegt der Verwaltung bereits vor und dient auch mit als Grundlage für eine mögliche Einigung.

Diese müsste auch bald gefunden sein. Immerhin soll im Frühjahr 2017 der erste Bauabschnitt fertiggestellt werden. Mit Beendigung des zweiten Bauabschnitts im Herbst nächsten Jahres erstrahlt Gantikow dann hoffentlich in neuem Licht zur Zufriedenheit seiner Einwohner.

Von Anja Schael

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg