Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Osterspaziergang für die ganze Familie
Lokales Ostprignitz-Ruppin Osterspaziergang für die ganze Familie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 24.03.2018
Förster und weitere Fachleute werden die Führung der Wanderungen zum Osterspaziergang übernehmen. Quelle: André Reichel
Anzeige
Dreetz

Mit jedem Blick auf die Wetterprognosen steigt die Spannung: Wie wird es denn zu Ostern nun? Aktuell verspricht die Vorhersage zumindest ein Ende des Schneefalls – allerdings auch nur Höchsttemperaturen von um die fünf Grad.

Fest steht bereits: Beim MAZ-Osterspaziergang am Ostersonnabend, dem 31. März, ab 13 Uhr in Dreetz werden es Revierförster Roland Protz und seine Kollegen schwer haben, den Besuchern die erwachende Natur zu präsentieren. Noch ist der Winterschlaf nicht so recht vorbei.

Der Förster hat was zu erzählen

Roland Protz zeigt sich trotzdem optimistisch: „Es ist ja noch eine gute Woche hin. Und am Wochenende sollen elf Grad und Sonne kommen.“ Haselnuss und Erlenblüten seien in jedem Fall schon vorzuweisen. „Wir hatten auch schon überall ganz dicke Knospen.“

Zum Wandern lädt die Umgebung der Gehölzsammlung „Arboretum Lüttgen Dreetz“, deren Hausherr Roland Protz ist, sowieso in jeder Jahreszeit ein. Und so werden auch beim 2018er Osterspaziergang wieder mehrere Touren unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades zur Auswahl stehen: beispielsweise zum Thema Natur, Forstwirtschaft und Jagd in Richtung Dreetzer See oder auf den Spuren der Geschichte in den Dreetzer Forst, der bis vor 70 Jahren Standort einer großen Sprengstofffabrik war. Zeitzeugnisse sind dort bis heute zu finden und fachkundige Führung gibt es am Ostersonnabend natürlich auch.

Festes Schuhwerk und warme Kleidung sind unbedingt zu empfehlen – wegen der Wetteraussichten und wegen des je nach Tour anspruchsvollen Geländes.

Mit Livemusik und Marktständen

So ausgerüstet lässt sich garantiert auch das weitere Programm des Familienfestes genießen. Denn auf dem Gelände des Arboretums ist über die Wanderungen hinaus noch einiges los.

Da wäre zum einen die Freilichtbühne. Dort sind in diesem Jahr die Musiker von „Prignitzfolk“ zu Gast. Mit Stimme, Geige, Flöte, Gitarre und Trommel bringt das Quartett Folklore aus ganz Europa zu Gehör.

Um die Bühne herum sorgen der Förderverein Dreetz und weitere Unterstützer unter anderem von der freiwilligen Feuerwehr, von der Kita und vom Jugendclub für das Wohlergehen der Gäste. Für Kaffee und Kuchen ist ebenso gesorgt wie für Gegrilltes und Erfrischungsgetränke. Der Lehmbackofen des Arboretums liefert Brot und Kuchen. Kinder können auf der Hüpfburg Toben. Spiel- und Bastelangebote sind vorbereitet. Hinzu kommt ein kleiner Regionalmarkt mit handwerklichen Produkten wie Honig, Räucherfisch, Kunstgewerbe. Auch Pflanzen für den heimischen Garten oder Balkon sind im Angebot.

Auf alle Eventualitäten vorbereitet

Falls es wirklich nötig wird: An Gelegenheiten zum Aufwärmen soll es nicht mangeln. Das Arboretum hält wettergeschützte Orte bereit. In der Rundhütte wird ein Feuer brennen. Und: „Wenn’s wirklich sehr kalt wird, stellen wir auch noch Feuerkörbe auf“, verspricht Förster Roland Protz. Etwa um 16 Uhr wird das hoffentlich doch sehr frühlingshafte Fest ausklingen.

Seit 25 Jahren veranstaltet die MAZ in der Kyritzer Region den Osterspaziergang. Die Schauplätze wechselten. Zum zehnten Mal in Folge sind nun die Dreetzer Gastgeber.

Das „Arboretum Lüttgen Dreetz“ befindet sich in der Bartschendorfer Straße 13 in Dreetz (Amt Neustadt). Für das Programm des Osterspaziergangs zahlen nur Erwachsene 2 Euro Eintritt.

Von Alexander Beckmann

Von zwei Maskierten ist ein MAZ-Zusteller in Kyritz überfallen worden. Der Grund für diesen Angriff ist dem Mann ein Rätsel. Vielleicht kam er Einbrechern in die Quere. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen.

24.03.2018

Die Landesgartenschau 2019 in Wittstock bietet schöne Aussichten. Dazu gehört die nun besiegelte Medienpartnerschaft zwischen dem MAZ-Regionalverlag und der Lagagesellschaft. Beide Partner wollen sich bei der Bewerbung und Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. Die MAZ wird während der Blumenschau mit einem eigenen Büro auf dem Gelände Flagge zeigen.

24.03.2018
Ostprignitz-Ruppin Fußballturnier in Wittstock - Jugend trainiert für Paralympics

Sechs Schulen schickten am Mittwoch ihre Fußballer in Wittstock ins Rennen. Beim Regionalfinale „Jugend trainiert für Paralympics“ war der Pokal des Bürgermeisters wieder begehrt. Die Stadt erwies sich wieder als guter Gastgeber, denn das Turnier lebt vom Sponsoring. Am Ende ging Neuruppin zum dritten Mal in Folge als Sieger vom Platz.

24.03.2018
Anzeige