Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kampfkandidatur bei der Kreistags-SPD

Manfred Richter aus Rheinsberg ist neuer SPD-Fraktionschef im Kreistag Kampfkandidatur bei der Kreistags-SPD

Der Landtagsabgeordnete Manfred Richter aus Rheinsberg ist neuer SPD-Fraktionschef im Kreistag. Der 62-Jährige, der zu den Landtagswahlen im September nicht mehr antritt, setzte sich am Mittwochabend knapp gegen den Rheinsberger Ortsbürgermeister Sven Alisch (48) durch.

Voriger Artikel
Mini-Adebar hofft auf Adoption
Nächster Artikel
Rathaus als Ladenhüter

Manfred Richter (M.) setzte sich bei der Abstimmung knapp durch.

Quelle: Peter Geisler

Neuruppin. Richter erhielt sechs Stimmen, Alisch fünf. Stellvertreter von Richter sind Sabine Ehrlich aus Neustadt sowie Axel Gutschmidt aus Fehrbellin. Die bisherige Fraktionsvorsitzende Marion Liefke aus Neuruppin hatte nicht mehr für den Vorsitz kandidiert.

Umstritten waren bei der Runde die Pläne von Landrat Ralf Reinhardt (parteilos). Der Landrat will die Zahl der Mitglieder im Sozialausschuss von neun auf sieben verringern. "Da gehen wir nicht mit", betonte Marion Liefke. Verständnis hat die SPD indes dafür, dass der Umwelt- und Landwirtschaftsausschuss an den Wirtschafts- und Bauausschuss angegliedert werden soll. Auch einen Anschluss des Petitionsausschusses an den Sozialausschuss hält die Fraktion für möglich. "Die meisten Petitionen betreffen ja doch das Jobcenter", so Liefke. Indes wird das vom Landrat vorgeschlagene Abschaffen des Rechnungsprüfungsausschusses abgelehnt. Vielmehr sollte dieser an den Kreis- und Finanzausschuss angegliedert werden, so die SPD.

Die Linke und die CDU sind ebenfalls gegen das Abschaffen des Rechnungsprüfungsausschusses. "Das wäre ein Verlust der Kontrolle der Verwaltung", sagte CDU-Fraktionschef Sebastian Steineke. Die Christdemokraten lehnen jegliche Änderung bei den Ausschüssen ab. Die Linke schlägt sogar einen neuen Ausschuss vor. Dieser könnte "Kommunale Familie" heißen, so Fraktionschef Gerd Klier. Das neue Gremium soll für eine bessere Abstimmung zwischen Kreistag und Kommunalparlamenten sowie zwischen Landrat, Bürgermeistern und Amtsdirektoren sorgen.

Von Andreas Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg