Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Mann schlägt Freundin mit Alu-Rohr
Lokales Ostprignitz-Ruppin Mann schlägt Freundin mit Alu-Rohr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 10.01.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Lögow: Mann verprügelt Freundin mit Alu-Rohr

Wegen einer Prepaid-Karte fürs Mobiltelefon hat ein 39-jähriger Mann in Lögow seine 34-jährige Freundin mit einem Aluminiumrohr verprügelt. Die Frau hatte die Karte offenbar ohne das Einverständnis ihres Lebensgefährten gekauft. Am Freitagnachmittag kam es zum Streit in dem Haus an der Kantower Straße; der Mann rastete aus, griff zu der Stange und schlug damit mehrfach auf seine Freundin ein. Sie wurde dabei an der Hand und am Kopf verletzt. Noch vor dem Eintreffen der Polizei flüchtete der Mann aus der gemeinsamen Wohnung. Beamte brachten die Frau und die fünf gemeinsamen Kinder im Alter von zwei bis 14 Jahren mit Unterstützung zweier Sozialarbeiterinnen zunächst in ein Krankenhaus, wo die Mutter versorgt wurde. Anschließend brachten Polizisten die Frau und deren Kinder an einem sicheren Ort unter. In dem Fall wird nun ermittelt.

Neuruppin: Volltrunkener Mann stößt Frau die Treppe hinab

Eine 45-jährige Frau ist in der Nacht zum Sonnabend in einem Haus an der Scharländerstraße in Neuruppin offenbar von ihrem volltrunkenen Freund geschlagen und anschließend die Treppe hinuntergestoßen worden. Beamte trafen die Frau, die ebenfalls betrunken war, um 23.50 Uhr im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses an. Sie gab zu Protokoll, ihr Lebensgefährte habe sie verprügelt und dann die Treppe hinuntergeschubst. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, verließ die Kliniken aber schon nach kurzer Zeit auf eigenen Wunsch. Ihr Lebensgefährte schlief bereits, als die Polizei an seine Tür klopfte. Der Mann wurde geweckt und in Gewahrsam genommen. Er hatte einen Atemalkoholwert von 2,66 Promille. Weil er Suizidabsichten äußerte, ordnete ein Arzt später die Einweisung in die Psychiatrie der Ruppiner Kliniken an, teilt die Polizei mit.

Gühlen: 26-jährige Beifahrerin bei Unfall verletzt

Bei einem Unfall zwischen Gühlen und Lindow ist am Samstagvormittag eine 26-jährige Frau verletzt worden. Sie saß auf dem Beifahrersitz eines Fiat, dessen 24-jähriger Fahrer bei einem Bremsmanöver die Kontrolle über den Wagen verloren hatte. Er hatte gebremst, als ihm ein Taxi-Kleinbus entgegenkam. Das Auto geriet ins Rutschen, drehte sich und prallte mit der Fahrerseite gegen das Taxi, teilt die Polizei mit. Die Beifahrerin des Fiat – eine Frau aus Berlin – wurde durch Glassplitter verletzt. Sie kam zur Behandlung in die Ruppiner Kliniken.

Freyenstein: 65-jährige lag hilflos in der Wohnung

Eine hilflose Frau ist am Samstagmorgen aus einem Haus an der Schlossstraße in Freyenstein gerettet und ins Krankenhaus gebracht worden. Eine besorgte Nachbarin hatte die Polizei informiert, weil sie die Frau seit längerer Zeit nicht gesehen hatte. Tatsächlich war der Briefkasten tagelang nicht geleert worden. Die Feuerwehr öffnete die Tür, Polizisten riefen den Rettungsdienst – und einen Hundefänger, der mehrere Tiere in seine Obhut nahm. Die 65- jährige Frau kam ins Krankenhaus. Über ihren Zustand wurde nichts gemeldet.

Kyritz: Sechs Glätte-Unfälle an einem Tag

Aufgrund der Witterung hat es auf den Straßen in und rund um Kyritz am Sonnabend zwischen 10.30 und 15 Uhr gleich sechsmal gekracht – am häufigsten auf der Hagenstraße in Kyritz. Ein 45-Jähriger war dort in einer Rechtskurve mit seinem Skoda in den Gegenverkehr geraten und mit einem Renault zusammengestoßen. Ein 52-jähriger Mercedes-Fahrer kam mit seinem Wagen ins Rutschen, das Auto prallte gegen einen Baum. Im fraglichen Bereich war es laut Polizei spiegelglatt. Weitere Unfälle ereigneten sich im Uferweg in Bantikow, auf dem Spiegelberg in Neustadt und auf der Dorfstraße in Sieversdorf. Verletzt wurde niemand.

Neuruppin: Besucher blieb hartnäckig

Ein offenbar ungebetener oder unerwünschter Gast in einem Haus an der Virchowstraße in Neuruppin hat am Freitagabend die Polizei auf den Plan gerufen. Der 43-jährige Mieter hatte die Beamten gegen 21 Uhr zu Hilfe gerufen, weil der 31-jährige Besucher sich weigerte zu gehen. Der Gast hatte einen Alkoholpegel von 3 Promille und war auch im Beisein der Polizei nicht gewillt, die Wohnung zu verlassen. Die Beamten halfen nach und nahmen den Mann zum Ausnüchtern in Gewahrsam. Am nächsten Morgen durfte er nach Hause gehen.

Alt Ruppin: Einbrecher stehlen hochwertige Fahrräder

Einbrecher haben in der Nacht zum Sonntag aus den Räumen des Fahrradhändlers in Alt Ruppin zwei hochwertige Räder gestohlen. Der Alarm des Geschäftes löste um 2.54 Uhr aus, weil die Unbekannten eine Fensterscheibe eingeschlagen hatten. Gestohlen wurden ein Elektrofahrrad und ein Mountainbike im Gesamtwert von 3200 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, nun laufen Ermittlungen.

Kyritz: Gastgeber offenbar im Schlaf bestohlen

Der Diebstahl von zwei Mobiltelefonen und einem Tablet-Computer ist der Polizei jetzt aus dem Rehfelder Weg in Kyritz gemeldet worden. Der 41-jährige Anzeigenerstatter hatte in der Nacht zum vergangenen Mittwoch zwei Bekannte zu einem Umtrunk zu Gast und war während der Feier eingeschlafen. Als er gegen 3 Uhr aufwachte, waren Gäste, Telefone und Tablet weg.

Wittstock: Kneipenschlägerei an der Burgstraße

In einer Bar an der Burgstraße in Wittstock ist ein 36-jähriger Mann in der Nacht zum Sonnabend von einem anderen Gast ins Gesicht geschlagen worden. Die Männer waren gegen 2 Uhr aneinandergeraten, schließlich flogen die Fäuste. Der 36-Jährige, der einen Faustschlag ins Gesicht bekommen hatte, lehnte es ab, ins Krankenhaus gebracht zu werden. Auch gegen einen Atemalkoholtest weigerte er sich. Wer zugeschlagen hatte, muss nun ermittelt werden.

Von MAZonline

Anna Hellmich (34) wurde am Sonntag offiziell als neue Kyritzer Pfarrerin begrüßt. Die gebürtige Westfälin hatte nach dem Studium ein zweijähriges Vikariat in Alt Ruppin absolviert. Auch jetzt trat sie ihre Pfarrstelle als sogenannte Entsendungspfarrerin faktisch nur auf Probe an.

13.01.2016
Ostprignitz-Ruppin Weihnachtsbaumverbrennen in Papenbruch und Heiligengrabe - Netter Neujahrsschwatz am Lagerfeuer

Alle Jahre wieder eröffnen die Dörfer rund um Wittstock mit dem Verbrennen der ausgedienten Weihnachtsbäume ihr Jahresprogramm. Dabei halten die Einwohner zugleich Rück- und Ausschau. Papenbruch hofft endlich auf die Baugenehmigung vom Landkreis für den Grillplatz im Ort. Auch die Heiligengraber trafen sich am Feuer.

13.01.2016
Ostprignitz-Ruppin Zirkus lädt ins Hüpfburgenland - Kinder schreien vor Glück in Sewekow

Hindernisbahn, Rutsche oder Kletterwand – in der Max-Schmeling-Halle in Sewekow gingen am Wochenende viele Kinder auf Entdeckungsreise. Der Zirkus „Humberto“ hatte dort seine Hüpfburgenlandschaft aufgebaut. Und der Nachwuchs erlebte ein besonderes Abenteuer auf dem Indoorspielplatz. Da war Kreischalarm angesagt!

13.01.2016
Anzeige