Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Mehr als 50 Händler zur Premiere

Kyritz Mehr als 50 Händler zur Premiere

Der erste Flohmarkt am Kyritzer Mehrgenerationenhaus war für die Organisatoren ein voller Erfolg. Mehr als 50 Händler hatten sich angemeldet und unter anderem Kinderkleidung, Spielzeug und Geschirr mitgebracht.

Voriger Artikel
Casting bei den „Knattermimen“
Nächster Artikel
Kunstaktion mit Annett Glöckner

Mehr als 50 Stände gab es am Mehrgenerationenhaus.

Quelle: Sandra Bels

Kyritz. Für die Organisatoren des ersten Flohmarktes am Kyritzer Mehrgenerationenhaus war der ein voller Erfolg. Mehr als 50 Interessenten hatten sich angemeldet und waren am Samstag gekommen, um ihre Stände aufzubauen. Das Angebot war so vielfältig wie groß. Es gab unter anderem Kinderkleidung, Spielzeug, Bücher, Geschirr, Tischwäsche, alte Maschinen. Der Platz vor dem Mehrgenerationenhaus reichte nicht für alle Stände. So wurden sie auch auf dem Rasen am Parkplatz zwischen Kulturhaus und Mehrgenerationenhaus aufgebaut. Dort standen auch Annerose Knaak und Marianne Golde. Sie hatten Bücher, Tischdecken, aber auch eine alte Schreibmaschine auf ihrem Tisch. Die hatte ein Nachbar dazu gepackt. Das schwarze Ding erregte schon Aufsehen. Manche dachten, die Buchstaben seien kyrillisch.

Bürgermeisterin Nora Görke kam zur Eröffnung

Bereits an der Eröffnung um 10 Uhr, zu der auch die Kyritzer Bürgermeisterin Nora Görke gekommen war, nahmen viele Besucher teil. Und sie kamen den ganzen Tag über, um zu stöbern, zu handeln und zu kaufen.

Die Idee für den Flohmarkt ist beim Vernetzungstreffen, das regelmäßig mit den Mietern des Mehrgenerationenhauses stattfindet, entwickelt und umgesetzt worden. Das war von Christian Boldt aus der Kyritzer Stadtverwaltung zu erfahren. Er und Alexander Blocks vom Verein Ostprignitz-Jugend waren die Organisatoren des Flohmarktes.

Ob der Markt nun regelmäßig stattfindet, ist ungewiss

Mit dabei waren aber auch die Nutzer des Hauses. Sie boten unter anderem Kaffee und Kuchen, Getränke, Grillwurst, Musik, Spiel und Spaß an. Die Kyritzer Feuerwehr hatte eine Hüpfburg aufgebaut. Um die passende Musik kümmerten sich das Jugendfreizeitzentrum und die Berlin-Brandenburgische Landjugend. Die Kinder ließen sich nicht lange bitten und nahmen die Angebote gern an. So konnten die Erwachsenen in Ruhe stöbern. Auch das Wetter spielte mit und so wurde der Samstag für Christian Boldt und Alexander Blocks ein rundum gelungener Tag. Sie sahen ihn als Probelauf, wollten aber am Sonnabend noch nichts darüber sagen, ob der Flohmarkt in Zukunft regelmäßig veranstaltet wird. Das müsse sich erst noch zeigen, so Boldt. Er und Blocks hatten am Sonnabend das Gespräch mit allen Standbetreibern gesucht, um herauszufinden, wie der Tag bei ihnen angekommen war.

Von Sandra Bels

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg