Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Mehr als 50 Händler zur Premiere
Lokales Ostprignitz-Ruppin Mehr als 50 Händler zur Premiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 24.09.2017
Mehr als 50 Stände gab es am Mehrgenerationenhaus. Quelle: Sandra Bels
Anzeige
Kyritz

Für die Organisatoren des ersten Flohmarktes am Kyritzer Mehrgenerationenhaus war der ein voller Erfolg. Mehr als 50 Interessenten hatten sich angemeldet und waren am Samstag gekommen, um ihre Stände aufzubauen. Das Angebot war so vielfältig wie groß. Es gab unter anderem Kinderkleidung, Spielzeug, Bücher, Geschirr, Tischwäsche, alte Maschinen. Der Platz vor dem Mehrgenerationenhaus reichte nicht für alle Stände. So wurden sie auch auf dem Rasen am Parkplatz zwischen Kulturhaus und Mehrgenerationenhaus aufgebaut. Dort standen auch Annerose Knaak und Marianne Golde. Sie hatten Bücher, Tischdecken, aber auch eine alte Schreibmaschine auf ihrem Tisch. Die hatte ein Nachbar dazu gepackt. Das schwarze Ding erregte schon Aufsehen. Manche dachten, die Buchstaben seien kyrillisch.

Bürgermeisterin Nora Görke kam zur Eröffnung

Bereits an der Eröffnung um 10 Uhr, zu der auch die Kyritzer Bürgermeisterin Nora Görke gekommen war, nahmen viele Besucher teil. Und sie kamen den ganzen Tag über, um zu stöbern, zu handeln und zu kaufen.

Die Idee für den Flohmarkt ist beim Vernetzungstreffen, das regelmäßig mit den Mietern des Mehrgenerationenhauses stattfindet, entwickelt und umgesetzt worden. Das war von Christian Boldt aus der Kyritzer Stadtverwaltung zu erfahren. Er und Alexander Blocks vom Verein Ostprignitz-Jugend waren die Organisatoren des Flohmarktes.

Ob der Markt nun regelmäßig stattfindet, ist ungewiss

Mit dabei waren aber auch die Nutzer des Hauses. Sie boten unter anderem Kaffee und Kuchen, Getränke, Grillwurst, Musik, Spiel und Spaß an. Die Kyritzer Feuerwehr hatte eine Hüpfburg aufgebaut. Um die passende Musik kümmerten sich das Jugendfreizeitzentrum und die Berlin-Brandenburgische Landjugend. Die Kinder ließen sich nicht lange bitten und nahmen die Angebote gern an. So konnten die Erwachsenen in Ruhe stöbern. Auch das Wetter spielte mit und so wurde der Samstag für Christian Boldt und Alexander Blocks ein rundum gelungener Tag. Sie sahen ihn als Probelauf, wollten aber am Sonnabend noch nichts darüber sagen, ob der Flohmarkt in Zukunft regelmäßig veranstaltet wird. Das müsse sich erst noch zeigen, so Boldt. Er und Blocks hatten am Sonnabend das Gespräch mit allen Standbetreibern gesucht, um herauszufinden, wie der Tag bei ihnen angekommen war.

Von Sandra Bels

Das Kyritzer Laientheaterensemble „Knattermimen“ plagen zwar keine großen Nachwuchssorgen, doch Sicher ist Sicher. So veranstalteten sie seit dem 20-Jährigen Bestehen ihres Vereins am Sonnabend ihr zweites Casting. Zwar meldeten sich nicht allzu viele Interessierte, doch die zeigten großes Talent und wollen künftig mitmachen.

24.09.2017

Jedes Jahr im September ist International Coastal Cleanup Day. Weltweit sammeln Freiwillige Müll an Küsten und Seen, um ein Zeichen gegen Plastikmüll im Meer zu setzen. Die Nabu-Ortsgruppe Rheinsberg-Lindow beteiligt sich: am Samstag sammelten zwölf Schüler der 3c der Rheinsberger Allende-Schule am Ufer des Grienericksees Müll.

27.09.2017

Kinder zogen am Samstag mit Bollerwagen durch Liebenthal und trugen allerhand Gaben zum Erntedank zusammen, neben Obst und Gemüse auch Süßigkeiten und Blumen.

23.09.2017
Anzeige