Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Menschen und Wunder

Lichtenberg Menschen und Wunder

Am Sonnabend feierten die Lichtenberger ihr alljährliches Dorffest, das diesmal ein ganz besonderes Ereignis war. Der Innenraum ihrer kleinen Kirche erstrahlte wieder in neuem Glanz und daran hatten auch die Neuruppiner Frauen vom Lions Club Effi Briest einen großen Anteil. Ein Grund, sich zu freuen und zu singen, gemeinsam mit dem Trinitatis-Chor der Ruppiner Kantorei.

Voriger Artikel
Feuerwehr stemmt das Dorffest
Nächster Artikel
Überraschungsgast beim Wasserfest

Pfarrerin Ute Feuerstack und die Lions-Frauen freuen auf der Empore über die frisch sanierte Lichtenberger Kirche.

Quelle: Cornelia Felsch

Lichtenberg. „Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder“ – mit dieser Textzeile aus dem Psalm 98 beginnt Pfarrerin Ute Feuerstack am Sonnabend die Andacht in der kleinen Lichtenberger Kirche, die jetzt in neuem Glanz erstrahlt. „Hier ist wahrlich ein Wunder geschehen“, fügt sie hinzu.

Die Lichtenberger feierten am Sonnabend ihr alljährliches Sommerfest, das mit der Andacht in der Kirche begann. Rund 60 Besucher kamen, unter ihnen auch Vertreterinnen des Neuruppiner Lions Club Effi Briest, der einen großen Anteil daran hat, dass sich die Lichtenberger nun wieder an ihrer frisch sanierten Kirche erfreuen können.

Die frühgotische Kirche aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts war schon lange kein Schmuckstück mehr. Doch sie hatte Glück, denn es gab viele Menschen die sich engagierten, nicht nur in Lichtenberg. „Sich an den Anfang zu erinnern, ist wichtig, um wahrnehmen zu können, was alles geschehen ist“, sagte Ute Feuerstack, die sich noch gut an den Moment erinnern konnte, als sie zum ersten Mal hinter den Vorhang blickte, der etwa 20 Jahre lang die Empore vom Kirchenraum trennte. „Das Dach war undicht, und ein Wasserschaden hatte die Stroh- und Lehmdecke aufgeweicht und abstürzen lassen. Es sah schlimm aus.“ Die Orgel war geborgen worden. Das Prospekt stand zwischen Müll und Schutt, die Orgelpfeifen lagerten auf dem Boden. Die Dorfbewohner schritten zur Tat und reparierten das Dach. Dann passierte viele Jahre nichts. Auf den feuchten Wänden begann das Moos zu wachsen. Doch die Lichtenberger ließen nicht locker. Immer wieder fanden sich Spender, und Schritt für Schritt konnte die Kirchengemeinde ihr Haus vor dem Verfall bewahren. 2013 wurde der Ostflügel saniert, die Fenster repariert, die Wände getrocknet, die Bänke repariert. „Die Trockenlegung verschlang 40 000 Euro, der Ostgiebel 25 000 Euro“, sagt Joachim Pritzkow, der als Bauingenieur die Beratung übernahm. So ist viel passiert in den vergangenen Jahren. Ein besonders überraschendes Angebot kam im vergangenen Jahr von den Lions-Frauen. „Ich war kurz vor der Schnapp-Atmung, als mir die damalige Präsidentin Jutta Raffel mitteilte, dass der Erlös aus dem Verkauf des diesjährigen Kalenders der Lichtenberger Kirche zugute kommen soll. 10 000 Euro, das ist eine Menge Geld!“ Nun könnte die Kirche endlich auch malermäßig instand gesetzt werden, doch für alle anstehenden Putz-und Malerarbeiten war die Summe nicht ausreichend, denn schließlich verschlingen die Kosten für die Rüstung schon die Hälfte des Geldes. „Als wir damals etwas ratlos auf den Altarstufen saßen und hin her überlegten, kam ein Mann herein und erkundigte sich nach unserem Problem. Ein weiteres Wunder geschah, er spendete das fehlende Geld.

„Schritt für Schritt hat sich Ratlosigkeit in Freude verwandelt“, sagte Ute Feuerstack. Am Sonnabend konnten die Besucher den Gesang des Chores der Kantorei St. Trinitatis nun im frisch gemalerten Innenraum genießen. Noch sind die Wände nicht ganz trocken. „Das liegt am atmungsaktiven Kalkputz“, sagt Joachim Pritzkow. Die Lichtenberger und die Pastorin stört das nicht, sie können warten. Wichtig ist, dass ihre Kirche erhalten wird, denn „sie ist die kulturelle und religiöse Seele eines Dorfes“, sagte die Pastorin.

Von Cornelia Felsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg