Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Messerattacke: 16-Jähriger in Haft

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 1. November Messerattacke: 16-Jähriger in Haft

Wegen versuchten Totschlags muss sich ein 16-Jähriger verantworten, der am Donnerstagabend in Neuruppin mit einem Messer auf einen 18-jährigen losgegangen ist. Das Opfer hat einen gebrochenen Kiefer, die Spitze des Messers steckte in seinem Kopf und musste in einer Notoperation entfernt werden. Ein Haftrichter schickte den Angreifer ins Gefängnis.

Voriger Artikel
Gisela Oechelhaeuser in Rheinsberg
Nächster Artikel
Schnelle Hilfe für Blumenthal


Quelle: dpa

Neuruppin. Nach einer Messerattacke am späten Donnerstagabend in Neuruppin ermittelt die Mordkommission der Polizei wegen versuchten Totschlags. Ein 16-Jähriger hatte einen 18-Jährigen angegriffen. Das Opfer begab sich selbst zur Polizei, um den Vorfall anzuzeigen. Der 18-Jährige hatte Verletzungen im Gesicht, im Krankenhaus stellte sich heraus, dass sein Kiefer gebrochen war und die Spitze des Messers in seinem Schädel steckte. Sie wurde in einer Notoperation entfernt. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler kennen sich Täter und Opfer flüchtig. Die Tatwaffe wurde später in der Wohnung des Beschuldigten gefunden. Der Angreifer wurde verhaftet und vernommen. Auf Weisung des Haftrichters kam der junge Mann am Sonnabend ins Gefängnis.

Fehrbellin: Drei Menschen bei Überschlag leicht verletzt

Bei einem Unfall auf der A 24 bei Fehrbellin sind am Samstagmorgen ein 23-jähriger Mann, eine 17-jährige Frau und ein einjähriges Kind leicht verletzt worden. Der Mann wollte einem Reh ausweichen, sein Ford kam von der Straße ab, überschlug sich und landete auf dem Dach.

Neuruppin: Unbekannte ramponieren Porsche

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag in der Schäferstraße in Neuruppin einen Porsche ramponiert. Ein Wachmann entdeckte den Wagen um 0.45 Uhr – mit eingeschlagener Frontscheibe, aufgehebeltem Kofferraum und abgetretenen Spiegeln. Schaden: 2000 Euro. Nachbarn hatten zwei dunkel gekleidete Personen an dem Auto gesehen.

Neuruppin: Schlägerei auf dem Martinimarkt

Eine Schlägerei ist am Eröffnungsabend des Martinimarktes in Neuruppin gemeldet worden. Ein 16-Jähriger und ein 14-Jähriger hatten sich über Tag über den Nachrichtendienst WhatsApp beleidigt. Als sie sich auf dem Rummel trafen, verpasste der Ältere dem Jüngeren drei Faustschläge ins Gesicht. Wachmänner schritten ein und brachten den Angreifer zu Boden.

Kyritz: Briefkästen mit Böllern gesprengt

An einem Mehrfamilienhaus an der Straße der Jugend in Kyritz sind am Samstagabend gegen 20.30 Uhr insgesamt fünf Briefkästen mit Pyrotechnik gesprengt worden. Dabei entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro, teilt die Polizei mit. Die Polizei suchte in der Umgebung nach dem möglichen Täter und stellte dabei einen 20-jährigen Kyritzer, der nach Schwarzpulver roch. Er bestritt allerdings, die Briefkästen gesprengt zu haben. Die Beamten durchsuchten den Mann und fanden in seinen Sachen eine Dose mit einer kleinen Menge Marihuana. In dem Fall wird nun ermittelt.

Kyritz: Frau ohne Gurt im stillgelegten Auto

Ohne Gurt, Zulassung und Fahrzeugversicherung ist eine 23-jährige Frau am Donnerstag zu schnell in einem VW Lupo auf der St.-Petri-Straße in Wusterhausen erwischt worden. Das Auto mit Prignitzer Kennzeichen war bereits im April dieses Jahres stillgelegt worden. Weiterfahren durfte die Frau nicht.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg