Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Michael Hirte begeisterte in der Dorfkirche

Blandikow Michael Hirte begeisterte in der Dorfkirche

Der Mann mit der Mundharmonika gastierte am Sonntag in der Kirche in Blandikow. Michael Hirte trat dort bereits 2009 bei zwei Konzerten auf. Der Straßenmusiker wurde im Rahmen einer Fernsehshow 2008 entdeckt und ist seitdem ein gefragter Konzertgast. Die Mario-Frank-Band und Sängerin Simone Oberstein begleiteten Michael Hirte bei seinem mehr als zweistündigen Auftritt.

Voriger Artikel
Tag des Sportes: Weniger Gäste als erhofft
Nächster Artikel
Raiffeisenbank trotzt dem Niedrigzins

Michael Hirte (M.) gastierte am Sonntag mit der Mario-Frank-Band in der Kirche in Blandikow.

Quelle: Christamaria Ruch

Blandikow. Michael Hirte, der Mann mit der Mundharmonika, gastierte am Sonntagnachmittag in der Kirche in Blandikow. Sein Konzert war zugleich ein Wiedersehen mit alten Bekannten, denn bereits 2009 begeisterte er dort das Publikum bei zwei Auftritten.

Vor gut 250 Zuhörern spielte der Künstler gemeinsam mit der Mario-Frank-Band und Sängerin Simone Oberstein. Das Ensemble umrahmte nun die lauschige Kulisse und verstärkte Hirtes Spiel auf der Mundharmonika.

Pfarrer Berthold Schirge begrüßte das Publikum mit einer Psalmlesung aus der Bibel. „Als die Psalmen entstanden, gab es noch keine Mundharmonika, aber sie hätte bestimmt schon damals die Herzen der Menschen erobert“, sagte er. Und passend zum Gotteshaus eröffnete Michael Hirte das mehr als zweistündige Konzert mit dem Kirchenlied „Von guten Mächten.“ Der Künstler mit Wurzeln in Brandenburg suchte schon vor dem Gang ins Rampenlicht die Nähe zum Publikum und begrüßte die Zuhörer. Dabei plauderte er mit ihnen und tauschte sich über die Musik aus. Als er dann im Altarraum mit seiner Band einzog, ließ er den Blick durch die Reihen schweifen und winkte einigen bekannten Gesichtern zu. „Diese Kirche ist wirklich schön kuschlig“, sagte Michael Hirte vor dem Auftritt.

Vor dem Konzert schäkerte Hirte mit seinen Fans

Vor dem Konzert schäkerte Hirte mit seinen Fans.

Quelle: Christamaria Ruch

Wo andere Künstler sich vor dem Gang ins Rampenlicht zurückziehen und konzentrieren, sucht Michael Hirte bewusst den Kontakt zu seinen Fans. „Das ist für mich die beste Einstimmung und Vorbereitung auf das Konzert“, verriet er. Das Konzert mit dem Titel „Der Mann mit der Mundharmonika“ enthielt viele bekannte Stücke aus seinen bisher zehn erschienenen Alben.

Mit der Mundharmonika eroberte Michael Hirte vor neun Jahren die Herzen des Publikums. Vom Straßenmusiker entwickelte er sich mit dem Titel „Ave Maria“ zum „Supertalent 2008.“ Kurze Zeit später erschien sein erstes Album mit dem markanten Namen „Der Mann mit der Mundharmonika.“ Sängerin Simone Oberstein nahm einen ähnlichen Weg wie Hirte. Sie kommt auch aus der Straßenmusik, spielte aber Gitarre und singt. „Wir haben uns 2009 gegenseitig entdeckt, als sie um eine Autogrammkarte bat. Da sah ich die Gitarre und fragte, ob sie etwas vorspielen möchte“, sagt Hirte. Beide überzeugen mit einer natürlichen Ausstrahlung.

Von Christamaria Ruch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg