Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Mit 1,7 Promille in die Leitplanke

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 27. September Mit 1,7 Promille in die Leitplanke

Mit 1,7 Promille ist ein 24-Jähriger Autofahrer auf der A 24 in die Mittelleitplanke gerast. Der betrunkene Fahrer kam am Sonntag gegen 3 Uhr zwischen Kremmen und Fehrbellin nach links von der Fahrbahn ab. Sein Auto war nur noch Schrott und musste abgeschleppt werden. Schaden: 7000 Euro. Der Fahrer blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

Voriger Artikel
Klar Schiff am Teich in Grabow
Nächster Artikel
Zwei Neue für Kirchenmusik


Quelle: dpa

Fehrbellin: Unfallflüchtling hinterlässt Blutspuren

Fehrbellin. Ein noch unbekannter Autofahrer hat sich am Sonnabend bei einem Unfall zwischen Fehrbellin und Lentzke verletzt und sich dann ohne Auto aus dem Staub gemacht. Der Mann war mit einem silbernen Opel Corsa ohne amtliche Kennzeichen von einem Plattenweg abgekommen und gegen einen Baum gerauscht. Danach ließ er sich, wie ein Zeuge bemerkte, von einem silbernen Kombi abholen und ließ den Unfallwagen zurück. Doch er muss sich bei dem Crash verletzt haben, denn ein Kriminaltechniker sicherte Blutspuren in dem stark demolierten Auto.

Kyritz: Wohnungstür eingetreten

Unbekannte haben in der Kyritzer Werner Straße die Wohnungstür eines 40-jährigen Mieters eingetreten. Die Diebe stahlen einen Laptop, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Türrahmen wurde stark beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 800 Euro. Der Einbruch ereignete sich bereits am Donnerstag zwischen 21 und 22 Uhr.

Stüdenitz: Fahrer lässt Unfallauto stehen

Ein Autofahrer, der offenbar in der Nacht zu Sonnabend in der Stüdenitzer Sophienstraße mit seinem Wagen gegen eine Schutzplanke gefahren war, hat anschließend den kaputten Pkw stehengelassen. Ein Zeuge informierte gegen 1.45 Uhr die Polizei über das beschädigte Auto. Beamte entdeckten in dem Audi Betäubungsmittel und stellten diese sowie auch den Wagen sicher. Die Ermittlungen zum Fahrer dauern an. Der Sachschaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

Neuruppin: Radfahrer im Drogenrausch

Ein Radfahrer ist am Freitag gegen 18 Uhr in der Neuruppiner Rudolf-Breitscheid-Straße von der Polizei angehalten worden, weil er in Schlangenlinien und auf der falschen Straßenseite unterwegs war. Bei der Kontrolle entdeckten die Beamten bei ihm Cannabis, woraufhin der Radfahrer zugab, im Drogenrausch gefahren zu sein.

Tarmow: Betrunken und ohne Licht

Betrunken und ohne Licht war am Sonnabend kurz nach Mitternacht in Tarmow ein Radfahrer unterwegs. Der 18-Jährige hatte 1,75 Promille Alkohol im Blut.

Neuruppin: Auto vom öffentlichen Parkplatz gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag von einem öffentlichen Parkplatz an der Neuruppiner Gerhart-Hauptmann-Straße einen roten Citroen C4 mit dem amtlichen Kennzeichen OPR-W 553 gestohlen. Der Wagen hatte einen Wert von 12 000 Euro.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg