Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Sprühregen

Navigation:
Mit 66 Jahren ist nun Schluss

Ruhestand im Zaatzker Hof Mit 66 Jahren ist nun Schluss

Bis zur letzten Minute hat das Wirtsehepaar vom Zaatzker Hof noch zu tun, dann gehen beide mit 66 Jahren in den Ruhestand. Einen Nachfolger gibt es noch nicht. Holger Kippenhahn, Heiligengrabes Bürgermeister, will nun mti dem Ortsbeirat nach Lösungen suchen. Für den Seniorensport könne die Gaststätte während des Sommers noch genutzt werden.

Zaatzke 53.1874005 12.4059822
Google Map of 53.1874005,12.4059822
Zaatzke Mehr Infos
Nächster Artikel
Holzhausens Gemeindearbeiter hat gut zu tun

Siegfried Franke: „Ende des Monats hören wir auf.“

Quelle: Claudia Bihler

Zaatzke. Mit 66 Jahren, so sang schon Udo Jürgens. Mit 66 Jahren, so auch das Vorhaben des Zaatzker Wirtsehepaars Franke, wollen sie auch noch einmal etwas anderes tun. Und so gehen die beiden Ende des Monats in Rente, nachdem sie in den vergangenen acht Jahren nicht nur die Gaststätte im Ort „geschmissen“ haben, sondern auch mehrere Kindertagesstätten mit regelmäßigem Mittagsessen versorgt haben.

Arbeitsteilung wurde bei den Frankes groß geschrieben: Gudrun Franke war für die Küche und die ständige Zubereitung von frischen Mahlzeiten verantwortlich, Siegfried Franke fuhr die Mahlzeiten aus, nachdem er täglich ein paar Eimer Kartoffeln geschält hatte.

Während der vergangenen Tage arbeiten sie beide noch auf Hochtouren., denn auch die Versorgung von Veranstaltungen hat das Paar übernommen. Der Schlusspunkt soll dann aber zumindest für die eigene Gaststätte endgültig sein: „Wir haben schon Anfragen gehabt, ob wir am 2. Juli noch ein Catering übernehmen, aber wir haben abgelehnt.“

Gudrun Franke hat laut ihrem Mann bereits Angebote, in einer anderen Küche zu arbeiten. Und auch den Pachtvertrag für die ehemalige Zaatzker Schule ist zum Monatsende gekündigt.

Siegfried Franke

Siegfried Franke: „Zum Monatsende ist Schluss.“

Quelle: Claudia Bihler
Gudrun Franke hat auch die Kinder in mehreren Tagesstätten bekochtZaatzke,

Gudrun Franke hat auch die Kinder in mehreren Tagesstätten bekocht.Zaatzke,

Quelle: Claudia Bihler

Für die Seniorengruppe ändere sich derzeit kaum etwas, meint Heiligengrabes Bürgermeister Holger Kippenhahn: „Es ist ja Sommer, und wir müssen nicht das gesamte Gebäude heizen.“

Für die Zukunft will sich Kippenhahn mit dem Ortsbeirat eine Lösung überlegen. Und auch für das Inselfest sieht der Bürgermeister keine Probleme: „Die Insel ist öffentlich, die Zaatzker können sie nach Absprache mit der Gemeinde nutzen.“

Von Claudia Bihler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg