Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Mit Brüder-Power in die Regionalliga
Lokales Ostprignitz-Ruppin Mit Brüder-Power in die Regionalliga
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:46 29.04.2018
Wollen auch am Sonntag jubeln: Die Volleyballer des SV Lindow-Gransee II um Jacob (unten) und Jesco Genzmer (r.). Quelle: privat
Lindow/Gransee

Am letzten Spieltag der Saison 2016/17 konnte die Brandenburgliga-Mannschaft des SV Lindow-Gransee II die Spielklasse noch soeben halten. Ein Jahr später haben sich die Voraussetzungen deutlich geändert. Am Sonntag kämpfen die grün-weißen Volleyballer in Halle (Saale) gegen den gastgebenden USV und den MTV Mariendorf um den Aufstieg in die Regionalliga Nordost – nachdem die reguläre Spielzeit auf dem dritten Platz abgeschlossen wurde. Als Aufsteiger fest steht bereits Meister SG Prieros/KW, die sich mit 58 Punkten souverän den Titel sicherte. Da die Reserve des USV Potsdam am Relegationsturnier nicht teilnehmen darf, weil die erste Mannschaft bereits in der nächsthöheren Liga startet, erhalten die Schützlinge von Trainer Torsten Spiller nun die große Chance, in der kommenden Saison eine Ebene höher aufzuschlagen.

„Das ist für uns eine große Chance. Der Reiz ist groß, sich im nächsten Jahr mit stärkeren Teams zu messen“, gibt Jacob Genzmer zu. Der 22-Jährige agiert auf der Libero-Position und könnte am Sonntag eine entscheidende Rolle spielen. Zumindest bringt der gebürtige Granseer, der seit zwei Jahren in Potsdam Sport und WAT auf Lehramt studiert, wohl die meiste Erfahrung mit. Vom VC Potsdam-Waldstadt wechselte er 2014 zum Zweitliga-Team des SV Lindow-Gransee und gehörte trotz weniger Einsatzzeiten zur Meister-Mannschaft 2015. Im darauffolgenden Jahr stieg er mit der Reserve in die Brandenburgliga auf und wagte 2016 den Sprung zur TSGL Schöneiche, wo er in der 2. Bundesliga Stammspieler war. „Durch das Studium führte mein Weg aber wieder nach Lindow. Seit Saisonbeginn spiele ich bei der zweiten Mannschaft“, so Jacob Genzmer, der sich um die Annahme und Abwehr kümmert und in schwierigen Situationen die Ruhe bewahrt.

Großen Bruder als Vorbild

Anweisen, Tipps und Ratschläge geben – für Jacob Genzmer Normalität. Wobei die Beziehung zu einem Mitspieler eine besondere ist, schließlich spielte er mit Bruder Jesco vorher noch nie in einem Team: „Das ist eine lustige Sache, die mich aber sehr freut. Wir haben viel Spaß und verstehen uns super. Jesco macht sich wirklich gut, hat mit seinen jungen Jahren schon ein tolles Niveau erreicht.“

Mit nur 16 Jahren eifert der Granseer Gymnasiast seinem älteren Bruder nach. „Es ist toll, mit demjenigen in einem Team zu spielen, von dem man alles gelernt hat. Jacob hilft einem weiter und ist motivierend. Er ist schon eine Art Vorbild für mich“, berichtet der Außenangreifer, dass er bei den Zweitliga-Partien seines Bruders immer gespannt neben dem Spielfeld die Daumen gedrückt hat. „Das, was er geschafft hat, will ich auch mal packen“, so Jesco Genzmer, der gemeinsam mit seinem Bruder und dem Team aber erstmal den Fokus auf Sonntag setzt. „Wir haben das Potenzial für die Regionalliga, können dort mithalten“, ist sich das Brüder-Paar unisono einig. Bereits am Samstagabend reisen die Grün-Weißen nach Sachsen-Anhalt, um am Sonntag ausgeruht zu sein – für den Traum von der Regionalliga.

Von Marius Böttcher

Haben Sie am Wochenende schon was vor? Wenn nicht, findet sich hier sicher das Passende. Das Programm in der Region von Kyritz bis Neuruppin folgt auf einen Blick. Die Kulturbeiträge finden sich in der Reihenfolge der Orte alphabetisch geordnet von Freitag, 27. April, bis Sonntag, 29. April.

27.04.2018

In Dessow sind viele Straßen schlammig. Trotzdem wird der Wegeausbau bei der Sitzung der Wusterhausener Gemeindevertreter am 8. Mai nicht auf der Tagesordnung stehen – aus gewichtigen Gründen.

29.04.2018

Die Besitzer von 2000 Biotonnen in Ostprignitz-Ruppin erhalten in den nächsten Tagen neue Filter für ihre Biotonnen. Diese halten zwei Jahre und helfen, dass sich keine schlechten Gerüche bilden.

28.04.2018