Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Mit Sommerreifen auf Vordermann gerutscht

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 7. Januar Mit Sommerreifen auf Vordermann gerutscht

Mit Sommerreifen rutschte eine 31-Jährige mit ihrem VW am Mittwoch um 7.45 Uhr in der Neuruppiner Bahnhofstraße auf einen Opel. Der hatte an der Kreuzung zur Gerhart-Hauptmann-Straße angehalten. Beide Autos blieben fahrbereit. Der Schaden wird auf 2000 Euro geschätzt.

Voriger Artikel
Hoher Krankenstand in Ostprignitz-Ruppin
Nächster Artikel
Rheinsberg: Kultur-Chef dringend gesucht


Quelle: dpa

Ostprignitz-Ruppin.  

Neuruppin: Lautstark Neujahrsfest gefeiert

Mehrere Asylbewerber unterschiedlicher Nationalitäten feierten Donnerstag nach Mitternacht noch lautstark das Neujahrsfest. Andere Mitbewohner mit Kindern fühlten sich vom Lärm gestört. Es kam zu mehreren verbalen Auseinandersetzungen und Streitereien auf dem Flur im Neuruppiner Wohnheim in der Erich-Dieckhoff-Straße. Polizisten ermahnten die Streitparteien zunächst mehrfach zur Ruhe und Ordnung. Ein angetrunkener 21-Jähriger aus Eritrea wurde zum Schutz der anderen Bewohner bis zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Der Atemalkoholtest zeigte bei ihm 1,13 Promille an.

Kyritz: Vorfahrtsfehler führt zu 21 000 Euro Schaden

Ein 55-jähriger BMW-Fahrer bog in Kyritz nach links auf ein Grundstück ab, ohne auf den entgegenkommenden Verkehr zu achten. Er rammte beim Abbiegen den Chevrolet einer 39 Jahre alten Frau. Der Unfall ereignete sich am Mittwoch in der Wittstocker Straße in Richtung Stolpe. Die Fahrerin des Chevrolet wich anschließend nach links aus und kam dabei von der Straße ab. Sie fuhr gegen ein Schild. Der Chevrolet war nicht mehr fahrbereit. Der Schaden an den Autos beläuft sich insgesamt auf 21 000 Euro.

Neuruppin: Ladendieb schlägt Angestellte und wird festgenommen

Mit 16 Cremes im Wert von 200 Euro im Rucksack wollte ein 26-Jähriger Mittwoch um 15.45 Uhr die Drogerie in der Karl-Marx-Straße in Neuruppin verlassen, ohne zu zahlen. Als sich die 50-jährige Marktangestellte ihm in den Weg stellte, bekam sie zwar einen Faustschlag ins Gesicht. Trotzdem gelang es, dem Mann den Rucksack abzunehmen. Der 26-Jährige rannte fort. Die Polizei fand und verhaftete ihn.

Langen: Lkw-Fenster zerstört

Unbekannte brachen in der Nacht zum Mittwoch einen Lkw Mercedes in der Dorfstraße Langen auf. Das Dreiecksfenster der Fahrertür war zerstört, die Fahrertür geöffnet. Mögliche Verursacher-Spuren vor dem Fahrzeug waren bereits zugeschneit. Im Fahrzeug lagen diverse Werkzeuge. Es fehlte aber nichts. Schaden: zirka 200 Euro.

Wittstock: Fernseher bei Wohnungseinbruch gestohlen

Einbrecher nahmen den Fernseher aus einer Wohnung in der Wittstocker Ringstraße in der Nacht zum Donnerstag mit. Die Täter durchwühlten die gesamte Wohnung. Sachschaden: 700 Euro.

Neustadt: Vier Autos bei Unfall beschädigt

Ein Skoda-Fahrer (59) wollte am Mittwochnachmittag in Neustadt rückwärts von einem Parkplatz auf die Bahnhofstraße auffahren. Dabei stieß er mit dem Dacia einer 43-Jährigen zusammen. Der Wagen der Frau kam ins Rutschen und kollidierte mit zwei anderen parkenden Autos. Bei dem Zusammenstoß erlitt die Frau einen Schock. Sie musste ins Kyritzer Klinikum gebracht werden. An allen vier Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 14 500 Euro.

Freyenstein: Frontalcrash – Feuerwehr bindet Kühlflüssigkeit

Eine 35-Jährige schätzte mit ihrem VW Mittwoch um 16 Uhr in der Freyensteiner Marktstraße die Einengung in Höhe des Stadtschlosses falsch ein und stieß mit dem im Gegenverkehr kommenden Audi eines 49 Jährigen zusammen. Da Kühlflüssigkeit auslief, war die Feuerwehr aus Freyenstein im Einsatz. Schaden: etwa 4000 Euro.

Lohm: Kurvenrutscher auf der Dorfstraße

Auf der Dorfstraße in Lohm geriet ein 58-Jähriger am Mittwochnachmittag mit seinem Skoda ins Rutschen. Er kam beim Durchfahren einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Straße Am Winkel wartete derweil die 39-jährige Fahrerin eines Mitsubishi, weil sie in die Lohmer Dorfstraße einbiegen wollte. Dort wurde sie vom Skoda-Fahrer erfasst, der sein Auto nicht mehr unter Kontrolle bringen konnte. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden von insgesamt 2000 Euro.

Holzhausen: 74-Jährige fährt zu schnell

Eine 74-jährige Ford-Fahrerin verlor am Mittwoch gegen 18 Uhr die Kontrolle über ihren Wagen, weil sie zu schnell fuhr. In einer Kurve zwischen Holzhausen und Bahnhof Zernitz kam sie von der winterglatten Straße ab. Sie fuhr gegen zwei Leitpfosten und einen Baum. Der Schaden wird auf 2500 Euro geschätzt. Die Frau blieb offenbar unverletzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg