Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Mit der Polizei Katz und Maus gespielt

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 15. November Mit der Polizei Katz und Maus gespielt

Mehrere Betrunkene lungerten am Sonnabend auf dem Dach einer Wittstocker Firma herum. Als die jungen Leute von der Polizei aufgefordert wurden, das Gebäude zu verlassen, weigerten sie sich. Sie flüchteten und versteckten sich. Aber letztlich konnte die Polizei eine Frau und vier Männer schnappen.

Voriger Artikel
Torsten Sträter im Kulturhaus Neuruppin
Nächster Artikel
Impro-Theater-Show in Neuruppin


Quelle: dpa

Wittstock. Am Samstagmorgen wurde in Wittstock die Polizei gerufen, weil mehrere Betrunkene auf einem Firmengelände herumlungerten. Beim Eintreffen der Beamten befanden sich die jungen Leute auf einem Dach in fünf Metern Höhe. Der Aufforderung, das Gebäude zu verlassen, kamen sie nicht nach. Zur Unterstützung wurde sogar die Feuerwehr mit einer Drehleiter angefordert. Doch die Betrunkenen flüchteten und versteckten sich. Letztlich konnten die Polizisten eine Frau und vier Männer im Alter von 21 bis 27 Jahren stellen. Angeblich wollten sie sich den Sonnenaufgang angucken. Gegen alle wurden Anzeigen wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch erstattet. Weiterhin wird ihnen der Einsatz der Feuerwehr teuer zu stehen kommen.

Rheinsberg: Einbrecher ist eingeschlafen

Weil ein Schuppen im Rheinsberger Ortsteil Heimland aufgebrochen worden war, prüfte die Polizei am Sonnabend auch die angrenzenden Gartengrundstücke. Dabei fielen ein Bungalow mit eingeschlagener Scheibe und ein kleines Baumhaus auf. Darin entdeckte die Polizei einen schlafenden Einbrecher. Später stellte sich heraus, dass der 55-jährige, betrunkene Mann derzeit keinen festen Wohnsitz hat.

Fretzdorf: Ins Einfamilienhaus eingebrochen

Erst schlugen sie ein Fenster ein, dann drangen die Täter ins Haus: Unbekannte sind am Freitag oder Sonnabend in ein Einfamilienhaus in Fretzdorf eingebrochen. Dort haben sie alle Schränke durchwühlt.Offenbar wurde nur eine Uhr gestohlen. Kriminaltechniker konnten Spuren der Einbrecher sichern. Der Schaden beträgt 1000 Euro

Linum: Zwei Frauen verletzt und Wildschwein tot

Kurz nach Mitternacht ist eine 41-Jährige am Sonnabend mit ihrem Nissan zwischen Linum und Hakenberg gegen ein Wildschwein gefahren, das plötzlich auf die Straße lief. Der Aufprall war so heftig, dass sich die Fahrerin und eine Insassin verletzten. Der Wagen war stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Das Wildschwein wurde ebenfalls so schwer verletzt, dass es durch den zuständigen Jagdpächter von seinen Leiden erlöst werden musste.

Alt Ruppin: Familie im Urlaub – Einbrecher im Haus

Erst hebelten sie ein Fenster aus, dann drangen sie unbemerkt ins Haus: Unbekannte haben in der vergangenen Woche zwischen Dienstag und Freitag alle Schränke eines Einfamilienhauses in der Straße am Weinberg in Alt Ruppin durchwühlt. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt, da sich die Eigentümer momentan im Urlaub befinden. Vorerst ist ein Schaden von 500 Euro festgestellt worden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg