Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Mit einem Klick ist Advent

Neuruppin Mit einem Klick ist Advent

In Neuruppin legt am Donnerstag vor dem ersten Advent traditionell der Bürgermeister den Schalter um. Dann geht plötzlich in der ganzen Innenstadt die Festbeleuchtung an. Nicht jedes Mal geht dabei alles gut, aber in diesem Jahr hielten die Sicherungen stand.

Voriger Artikel
Jobcenter fahren unterschiedliche Strategien
Nächster Artikel
Mehr Druck auf die Arbeitgeber

Mit den Gauklerkids (oben l.), einem Nussknacker, dem Weihnachtsmann und tausenden Lichtern begann auf dem Schulplatz die Adventszeit.

Quelle: Peter Geisler

Neuruppin. Neuruppins Innenstadt glänzt seit gestern Abend in vorweihnachtlicher Pracht. Bürgermeister Jens-Peter Golde (Pro Ruppin) legte gemeinsam mit vier Neuruppiner Schulkindern um kurz nach 17 Uhr auf dem Schulplatz den Hebel um und schaltete den Strom an. In der gesamten Innenstadt ging daraufhin die Weihnachtsbeleuchtung an. Im Mittelpunkt stand die zwölf Meter hohe festlich geschmückte Tanne. So ist es bereits seit neun Jahren Tradition.

68516f50-d5f4-11e7-abb6-7a91d2f45c4a

Es ist inzwischen Tradition in Neuruppin – kurz vor dem ersten Advent heißt es „Licht an!“ in der Fontanestadt. Ab 17 Uhr erhellten an diesem Donnerstag die Lichter am großen Weihnachtsbaum den Schulplatz. Dazu gab es Adventsmusik, besinnliche Worte, süße Leckereien und viele Aktionen der Händler in der Innenstadt.

Zur Bildergalerie

„Ich bin stolz, dass wir es geschafft haben, so eine schöne Veranstaltung auf die Beine zu stellen“, sagte Jens-Peter Golde. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr hatten die Sicherungen gehalten, der Baum blieb an. Vor einem Jahr war direkt nach dem Knopfdruck der Strom ausgefallen.

Um den großen Weihnachtsbaum auf dem Schulplatz waren gestern viele kleine Buden und Zelte aufgebaut. Schon am Mittag begann das vorweihnachtliche Treiben. Es gab heißen Kakao, Crêpes, Bratwurst und viele weitere Leckereien und Geschenkideen. Das Besondere daran: Vieles, was den Besuchern angeboten wurde, war fair gehandelt (fairtrade). Neuruppiner Schulen luden in einem Zelt zur Fairtrade-Weihnachtsbäckerei ein. Es kamen mehrere hundert Besucher auf den Schulplatz. Die Geschäfte hatten ausnahmsweise bis 20 Uhr geöffnet.

Von Jonas Nayda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg