Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Mit einem Klick ist Advent
Lokales Ostprignitz-Ruppin Mit einem Klick ist Advent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 03.12.2017
Mit den Gauklerkids (oben l.), einem Nussknacker, dem Weihnachtsmann und tausenden Lichtern begann auf dem Schulplatz die Adventszeit. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Neuruppins Innenstadt glänzt seit gestern Abend in vorweihnachtlicher Pracht. Bürgermeister Jens-Peter Golde (Pro Ruppin) legte gemeinsam mit vier Neuruppiner Schulkindern um kurz nach 17 Uhr auf dem Schulplatz den Hebel um und schaltete den Strom an. In der gesamten Innenstadt ging daraufhin die Weihnachtsbeleuchtung an. Im Mittelpunkt stand die zwölf Meter hohe festlich geschmückte Tanne. So ist es bereits seit neun Jahren Tradition.

Zur Galerie
Licht an! Auf Schulplatz in Neuruppin Neuruppin ist die Adventszeit eingeläutet worden.

„Ich bin stolz, dass wir es geschafft haben, so eine schöne Veranstaltung auf die Beine zu stellen“, sagte Jens-Peter Golde. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr hatten die Sicherungen gehalten, der Baum blieb an. Vor einem Jahr war direkt nach dem Knopfdruck der Strom ausgefallen.

Um den großen Weihnachtsbaum auf dem Schulplatz waren gestern viele kleine Buden und Zelte aufgebaut. Schon am Mittag begann das vorweihnachtliche Treiben. Es gab heißen Kakao, Crêpes, Bratwurst und viele weitere Leckereien und Geschenkideen. Das Besondere daran: Vieles, was den Besuchern angeboten wurde, war fair gehandelt (fairtrade). Neuruppiner Schulen luden in einem Zelt zur Fairtrade-Weihnachtsbäckerei ein. Es kamen mehrere hundert Besucher auf den Schulplatz. Die Geschäfte hatten ausnahmsweise bis 20 Uhr geöffnet.

Von Jonas Nayda

Obwohl der Winter naht, ist auch im November fast überall im Bereich der Neuruppiner Arbeitsagentur die Zahl der registrierten Erwerbslosen gesunken. Experten führen das vor allem auf die gute Konjunktur und das milde Wetter zurück. Deutlich wurde am Donnerstag aber auch, dass die Jobcenter unterschiedliche Strategien haben.

03.12.2017

585 Weihnachtspäckchen und 157 Bananenkartons mit Hilfsgütern aus Neuruppin sind in Albanien angekommen. Für die Adventgemeinde bedeutet es: Ruhe bis zum nächsten Herbst. Erst dann beginnt das große Drehen am Rad, damit auch Kinder in Osteuropa eine Gabe unter dem Weihnachtsbaum bekommen.

03.12.2017

Der Sandweg entlang der Wittstocker Stadtmauer, der zum Hotel „Röbler Thor“ führt, ist bisher die einzige Zufahrt zum Haus für größere Fahrzeuge oder Laster. Gäste mit Pkw müssen sich durch eine kleine Mauerzufahrt zwängen. Das könnte bald vorbei sein. Sollte ein entsprechender Förderantrag der Stadt bewilligt werden, entsteht dort eine asphaltierte Zufahrt.

03.12.2017
Anzeige