Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Mit gelber Weste zur Schule

Kyritz Mit gelber Weste zur Schule

Alle Erstklässler aus dem Altkreis Kyritz bekommen Sicherheitswesten für den Schulweg. In der Goethe-Grundschule Kyritz wurden sie am Mittwoch verteilt. Spender ist die ADAC-Stiftung.

Voriger Artikel
Amt zahlt Essensgeld zurück
Nächster Artikel
Der Backofen bröckelt

Die Klasse 1a freut sich über die Geschenke.

Quelle: Sandra Bels

Kyritz. Schön gelb war es am Mittwoch bei den Erstklässlern der Flex- und Regelklassen der Kyritzer Goethe-Grundschule. Sie bekamen neongelbe Sicherheitswesten mit Kapuze und Reflektoren geschenkt.

„Es ist sehr wichtig, dass ihr sie ab jetzt jeden Tag auf dem Weg zur Schule tragt, damit ihr schon von weitem gesehen werdet.“ Das sagte Revierpolizist Lutz Lübeck bei der Übergabe der Sicherheitswesten an die Kinder. Anschließend half er ihnen beim Anprobieren und Zumachen. Um das für die Kinder einfach zu gestalten, sind Klettverschlüsse an den Westen. „Bitte sagt auch euren Eltern, dass sie darauf achten möchten, dass ihr die Westen tragt“, bat der Revierpolizist die Kinder. „Sie helfen Unfälle zu verhindern“, fügte er an.

Lutz Lübeck half beim Anziehen

Lutz Lübeck half beim Anziehen.

Quelle: Sandra Bels

Die Zahlen, die der Revierpolizist anschließend nannte, stimmten die Kinder nachdenklich. „Alle 20 Minuten wird ein Kind unter 15 Jahren im Straßenverkehr in Deutschland verletzt“, sagte der Polizist. Wer eine solche Weste trägt, wird bereits aus einer Entfernung von 140 Metern gesehen. Bei dunkler Kleidung sind es nur 25 Meter. Mit heller Kleidung kann man aus etwa 40 Metern Entfernung wahrgenommen werden. Nicht zuletzt deshalb werden die Erstklässler seit 2010 mit den neongelben Sicherheitswesten ausgestattet. Die ADAC-Stiftung stellt sie zur Verfügung. 750 000 Westen sind es bundesweit. Seit 2010 wurden insgesamt 5,3 Millionen an Erstklässler im Bundesgebiet ausgeteilt.

„Einfach sicher gehen“ ist das Motto der Sicherheitskampagne mit den Kindern Frieda und Felix als Leitfiguren und Verkehrsdetektive. Sie befinden sich auch auf den Westen und reflektieren das Licht. Lutz Lübeck appelliert auch an die Eltern der Kinder, auf Nummer sicher zu gehen. Einen besseren Schutz gebe es nicht, sagt er. Traditionell kommt er zu Beginn der dunklen Jahreszeit in die Kyritzer Grundschule, um die Westen zu verteilen.

Von Sandra Bels

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg