Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Modell stellt Kyritzer Klosterpläne dar
Lokales Ostprignitz-Ruppin Modell stellt Kyritzer Klosterpläne dar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 08.08.2015
Diese Variante haben die Stadtverordneten Ende April beschlossen. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Kyritz

Ganz so, wie zuletzt dargestellt, sehe die vorgesehene Gestaltung des Kyritzer Klostergartens ja nun doch nicht aus, heißt es aus der Bauverwaltung des Kyritzer Rathauses. „Wir möchten zeigen, was die geplante Bebauung von den Dimensionen her wirklich vorsieht“, erklärte Bauamtsleiterin Angela Schulz am Dienstag bei der Vorstellung eines Modells, das nach den Plänen angefertigt wurde, die die Stadtverordneten Ende April mehrheitlich verabschiedet hatten. Auf Widerspruch stößt vor allem das auch in der MAZ abgebildete Klostermodell des Vereins Nestor: Es gebe die Größenverhältnisse schlicht nicht ganz korrekt wieder.

In dem Zusammenhang verwies Angela Schulz erneut auf das Vorhaben, im Zuge der Umgestaltung auch den benachbarten, jetzt brachliegenden ehemaligen Kirchgarten für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. „Ich finde, damit entsteht ein durchaus großer Freiraum.“ Statt der bisherigen 1700 Quadratmeter Garten seien es dann bis zu 2300 Quadratmeter. Das sei von Anfang an Bestandteil des Klosterkonzeptes gewesen.

Das Planmodell ist ab sofort im Bürgerbüro des Rathauses zu besichtigen. „Es würde uns freuen, wenn viele Bürger sich das anschauen“, sagt die Bauamtsleiterin. „Wir erläutern das auch gern.“ In dem Fall sei jedoch telefonische Terminabsprache zu empfehlen ( 033971/8 52 23).

Das Modell zeigt den Kirchgarten und den Klosterplatz (an der alten Brennerei) bislang nur als Platzhalter. Die wirkliche Gestaltung dieser Bereiche stehe noch aus, heißt es aus dem Bauamt. Vorschläge und Anregungen dazu seien willkommen.

Von Alexander Beckmann

Jakob und Glenda Fischer aus Landshut sind mit einem etwas anderen Wohnwagen unterwegs. Das einem Zirkuswagen ähnliche Gefährt ist ein Eigenbau. Jakob Fischer baut weitere „Mobile Home“.

08.08.2015
Ostprignitz-Ruppin Elektromobilität nimmt nur langsam zu - Pionierarbeit im Ruppiner Land

In Großstädten wie Berlin tauchen Elektroautos immer häufiger auf. Auf dem flachen Land sind sie hingegen noch eine Rarität. Das liegt an den derzeit noch hohen Anschaffungspreisen und den begrenzten Reichweiten. Doch manche leisten Pionierarbeit in der Stromwüste.

08.08.2015
Ostprignitz-Ruppin Feuerwehr muss immer öfter im Wald löschen - Brandserie in Neuruppins Norden

Zehnmal hat in diesem Jahr der Wald allein bei Gühlen-Glienicke gebrannt. Forst, Feuerwehr und Polizei vermuten oft Brandstiftung, doch die Ermittlungen sind kompliziert. Am Dienstag hat ein Feuer vier Hektar Wald vernichtet. Die Feuerwehr war deshalb mit einem Großaufgebot im Einsatz. Zwei Tage zuvor hatte es an derselben Stelle schon einmal gebrannt.

08.08.2015
Anzeige