Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Motocrossverein möchte Stillstand beenden
Lokales Ostprignitz-Ruppin Motocrossverein möchte Stillstand beenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 12.03.2018
Motocross Biesen - Die Rennstrecke befindet sich auf einer ehemaligen Radarstation in der Gemarkung Biesen. Quelle: Christamaria Ruch
Anzeige
Biesen

Die Mitglieder vom Motocrossverein MX Wittstock/Dosse richten ihren Blick nach vorn. Denn der ein Jahr alte Verein möchte in Zukunft die Motocrossstrecke in der Gemarkung Biesen mehr als viermal im Jahr für Veranstaltungen nutzen. Bei dem Areal handelt es sich um eine ehemalige Radarstation.

„Wir hatten im vergangenen Jahr viermal die Pforten auf dem Gelände geöffnet, das ist auch im Rahmen der Gesetzgebung erlaubt. Dafür erhielten wir Zuspruch und positive Rückmeldungen“, sagt Vereinschef Andy Gerks.

Um aber die Anlage mehr als viermal im Jahr nutzen zu können, „bedarf es einer dauerhaften Genehmigung.“ Die Betriebserlaubnis bildet für den Verein die Grundlage, um „einen besseren Handlungsspielraum zu erhalten“, sagt Andy Gerks.

Seit Mitte Januar wissen die Vereinsmitglieder, welche Auflagen mit einer dauerhaften Genehmigung für die Motocrossstrecke verbunden sind. „Die zuständige Behörde war vor Ort und hatte mit uns eine Begehung der Anlage vorgenommen“, sagt Gerks.

Der Verein bittet um Hilfe bei der Realisierung der Crossstrecke

Doch bis zur Betriebserlaubnis liegt noch ein ganzes Stück Arbeit vor den Akteuren. „Diese ist mit einem enormen bürokratischen und finanziellen Aufwand und entsprechenden Auflagen verbunden, die wir aus eigener Hand nicht mehr stemmen können“, räumt Andy Gerks ein.

„Aus diesem Grund benötigen wir Hilfe und Unterstützung. Bitte spendet für uns, jeder noch so kleine Betrag kann helfen“, ist einem Facebook-Aufruf zu entnehmen. Auch dort ist der Verein präsent. „Wir pflegen und warten derzeit nur die Anlage und haben auch keine Veranstaltungen geplant“, sagt Andy Gerks. Das ist die Voraussetzung für das Genehmigungsverfahren. „Uns liegt die Region am Herzen, neben Fußball oder Volleyball gibt es auch viele Leute in allen Altersgruppen, die sich für Motorsport interessieren.

Wir haben beobachtet, dass die Nachfrage sehr groß ist, aber in der näheren Umgebung gibt es keine anderen Möglichkeiten für das Motocrossfahren“, sagt Andy Gerks. „Wir haben immer wieder Anfragen von Eltern, die ihren Kindern diesen Sport ermöglichen wollen.“

Spenden für den Verein sind willkommen und können auf das Konto vom MX Wittstock/Dosse e.V. überwiesen werden. IBAN: DE69 1605 0202 1001 0283 48, Verwendungszweck Spende MX Wittstock/Dosse e.V.. Wer eine Spendenquittung erhalten möchte, gibt beim Verwendungszweck seine vollständige Adresse an.

Von Christamaria Ruch

Ein Kyritzer Trio überraschte die Frauentagsgäste im Café Schröder erstmals mit einem kleinen Programm. Die beiden Frauen und ein Mann erzählten Geschichten, die jede Frau kennt, und sicher auch schon einmal erlebt hat.

12.03.2018
Ostprignitz-Ruppin Bewegung ist das Wichtigste - MAZ-Leser in der Rückenschule

Chefarzt Fred Gätcke und Physiotherapeut Robin Riemann vom KMG Krankenhaus in Kyritz gaben bei der MAZ-Aktion „Fit & Gesund“ Tipps zur Vorbeugung von Rückenbeschwerden.

12.03.2018

Regine und Lothar Blache zeigen im Maritim Hafenhotel in Rheinsberg ihr nächstes Meisterwerk: eine Osterpyramide aus Holz, die es in dieser Art nirgendwo sonst gibt. Weshalb sie so einmalig ist und warum ihnen bei einem anderen großen Osterschmuck eine Discokugel weitergeholfen hat, erzählen die Holzkünstler im Gespräch.

12.03.2018
Anzeige