Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 24. August Motorradfahrer bei Unfall verletzt

In einer Rechtskurve ist ein Motorradfahrer am Dienstagnachmittag zwischen Betzin und Jahnberge nach links von der Straße abgekommen. Das Motorrad prallte gegen die Leitplanke, der 48-Jährige wurde verletzt. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Voriger Artikel
Selbst Walter Momper war schon da
Nächster Artikel
Neuruppin verbietet Englisch und Tanzen in der Kita


Quelle: ZB

Betzin: In Rechtskurve von der Straße abgekommen.  

Bei einem Unfall zwischen Betzin und Jahnberge ist am Dienstagnachmittag ein 48-jähriger Motorradfahrer verletzt worden. Er war in einer Rechtskurve nach links von der Straße abgekommen; das Motorrad prallte gegen die Leitplanke. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit, der entstandene Sachschaden wird auf 10 000 Euro geschätzt.

Neuruppin: Polizisten müssen Streit schlichten

In einer Wohnung für Asylsuchende an der Karl-Marx-Straße in Neuruppin mussten Polizisten am späten Dienstagabend einen Streit schlichten. Ein 16-Jähriger aus Afghanistan war mit einer 17-jährigen Syrerin aneinandergeraten. Die Beamten konnten die Situation beruhigen. Kurze Zeit später rief eine Betreuerin erneut an. Der 16-Jährige hatte sich erneut mit der Syrerin gestritten und Gegenstände um sich geworfen. Er wurde in Gewahrsam genommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,29 Promille.

Fehrbellin: Fahrer und Beifahrer bedienen sich an Ladung

Auf die Ladung eines Sattelanhängers hatten es zwei Männer im Alter von 28 und 36 Jahren am Dienstag an der Autobahnraststätte Linumer Bruch abgesehen. Polizisten auf Streifenfahrt beobachteten die beiden, als sie sich an der Verschlussplombe des Gefährts zu schaffen machten, in den Anhänger stiegen und mehrere Packungen Räucherlachs im Wert von etwa 15 Euro herausnahmen. Die Beamten stellten das Duo zur Rede. Dabei kam heraus, dass es sich bei den Männern um Fahrer und Beifahrer des Sattelzuges handelte. Die Polizisten informierten die Spedition über den Vorfall.

Neuruppin: Spiegel-Diebe am Autohaus

Auf dem Gelände eines Autohauses an der Martin-Ebell-Straße haben in der Nacht zum Mittwoch Diebe ihr Unwesen getrieben. Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma informierten um 1.20 Uhr die Polizei. Die Beamten sahen auf dem Gelände noch zwei Personen, die aber sofort die Flucht ergriffen und nicht mehr gefasst werden konnten. Die Eindringlinge hatten mehrere Spiegelgläser von Autos gestohlen: Sachschaden: 11 000 Euro.

Drewen: Durch den Gartenzaun gefahren

Beim Abbiegen auf ein Grundstück in der Drewener Dorfstraße verwechselte eine 72-jährige VW-Fahrerin am Dienstag gegen 15.45 Uhr offenbar das ­­Gas- mit dem Bremspedal und verfehlte dadurch die Einfahrt. Die Frau fuhr mit ihrem Wagen durch ein geschlossenes Gartentor und den benachbarten Gartenzaun, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Das Auto kam erst vor dem Wohnhaus des Nachbarn zum Stillstand. Der VW war nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstand nach Angaben der Polizei rund 7300 Euro Sachschaden.

Neustadt: Filmteam bestohlen

Ein Filmteam, das in der Region drehte, ist bestohlen worden. Unbekannte haben in Bork, Neustadt und Wusterhausen Absperrkegel entwendet. Der Diebstahl fiel abends beim Einsammeln der Kegel auf. Insgesamt fehlten 25 dieser sogenannten Pylonen. Die Dreharbeiten fanden vom 17. bis 19. August statt. Die Absperrkegel sind jeweils etwa 50 Zentimeter groß und tragen die Aufschrift „bbc inc“ oder „bbck gratics“. Schaden: rund 600 Euro.

Neustadt: Unbekannte wollten in Discounter einbrechen

Unbekannte haben versucht, in einen Discounter an der Neustädter Poststraße einzubrechen. Am Dienstagfrüh wurden Einbruchsspuren an einer Seitentür entdeckt, teilte die Polizei mit. Außerdem ist ein Abdeckgitter beschädigt worden. Der Gesamtschaden wird auf 100 Euro geschätzt. Wann sich der Einbruchsversuch ereignete, ist noch unklar.

Wittstock: Zum zweiten Mal mit Alkohol am Steuer

Beamte zogen den 37-Jährigen mit seinem Opel aufgrund seiner auffälligen Fahrweise am Dienstag kurz vor 23 Uhr in der Wittstocker Käthe-Kollwitz-Straße aus dem Verkehr. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,15 Promille. Einen Führerschein konnte der Mann nicht vorweisen, dieser wurde ihm vor zwei Monaten bereits wegen Alkohol am Steuer sfahrt entzogen. Eine Blutentnahme wurde im Klinikum Kyritz durchgeführt.

Schweinrich: Waschbär auf der Straße

Ein 49-Jähriger erschien am Dienstag um 5 Uhr im Revier und gab einen Wildunfall zu Protokoll. Er war mit einem VW auf der Landesstraße 15 von Flecken Zechlin in Richtung Schweinrich unterwegs, als plötzlich ein Waschbär über die Fahrbahn wechselte. Beim Zusammenstoß wurde der Pkw im Frontbereich leicht beschädigt. Der Waschbär starb.

Heiligengrabe: Fatales Wendemanöver

Der 81-Jährige wendete mit seinem Pkw Ford am Dienstag um 11.15 Uhr in Heiligengrabe auf der B 189 (Wittstocker Straße). Ein 63-jähriger Toyota Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von zirka 3000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg