Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Müllhalde am Einkaufszentrum
Lokales Ostprignitz-Ruppin Müllhalde am Einkaufszentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:40 16.03.2018
Am Einkaufszentrum liegt Müll herum – mancher offenbar erst seit kurzem. Quelle: Beckmann
Kyritz

Spaziergänger und Anwohner fühlen sich abgestoßen und zeigen sich besorgt: Die Grünflächen am Rande des „Prignitz-Centers“ in der Kyritzer Straße der Jugend vermitteln mehr und mehr den Eindruck einer Müllhalde. Im Gehölz auf der Rückseite des derzeit leerstehenden Einkaufszentrums fällt Sperrmüll ins Auge. Direkt am Fahrbahnrand sind aufgegebene Zimmerpflanzen abgestellt.

Der Boden im Gebüsch ist dicht an dicht mit leeren Schnapsflaschen bedeckt. Es müssen hunderte sein. Rund um einen Papierkorb türmen sich Säcke mit Hausmüll. Auch im Graben an der Grundstücksgrenze sammelt sich Unrat.

Der Boden ist stellenweise mit hunderten leerer Schnapsflaschen bedeckt. Quelle: Alexander Beckmann

Manches davon liegt bestimmt schon seit Monaten herum. Anderes kam ganz offensichtlich erst in den vergangenen Tagen und Wochen hinzu. Zumindest Anwohnerin Karin Müller ist überzeugt: „Seit das Prignitzcenter geschlossen wurde, wird Müll an der Rückseite des Gebäudes und auch in den Graben entsorgt.“ Die Kyritzerin ist besorgt und fragt, wer wohl für die Pflege der Flächen zuständig sei.

Das konnte man im Kyritzer Rathaus auf die Schnelle nicht beantworten. Fakt ist, dass der Bereich seit Jahren immer wieder zugemüllt wird. Wenn erst einmal Unrat liegt, kommt erfahrungsgemäß schnell weiterer hinzu – zumal, wenn am „Tatort“ nicht ständig Betrieb herrscht.

Die Stadt Kyritz ruft zum Frühjahrsputz auf

Die Stadt Kyritz ruft ihre Bürger auch in diesem Jahr zum gemeinsamen Frühjahrsputz auf: Am Sonnabend, dem 23. März, um 9 Uhr soll es losgehen. Das Gelände am „Prignitz-Center“ wäre ein lohnendes Einsatzgebiet.

Von Alexander Beckmann

Schon morgens ins Casino: Die MAZ-Aktion Fit & Gesund ermöglichte Lesern einen interessanten Vormittag rund um die Handhygiene im KMG-Klinikum Wittstock.

16.03.2018

Nach schon vielen erfolgreichen Veranstaltungen gibt es auch dieses Jahr in der Papierfabrik Hohenofen einiges zu erleben. Besonders ein Termin in dem weltweit einzigartigen Industriedenkmal sticht hervor: Am 13. Mai, dem internationalen Museumstag, soll es um ein Konzept für ein künftiges Museum in der Fabrik gehen.

16.03.2018

Ein Jahr lang saßen Karen Wichert und Werner Wilkens im Fahrradsattel. 16 775 Kilometer ging es durch Europa, Kanada und die USA. Kern des Abenteuers war das Traumziel Route 66. Die weltbekannte Straße von Chicago nach Santa Monica hielt jede Menge Abenteuer bereit.

14.03.2018