Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Museum sucht junge Wissenschaftler

Neuruppin/Velten Museum sucht junge Wissenschaftler

Brandenburgs Museumsverband bietet jungen Wissenschaftlern ein zweijähriges Volontariat in den Museen von Neuruppin und Velten. Im September soll es schon losgehen; die Bewerbungsfrist dafür endet am Montag.

Voriger Artikel
Schwan verheddert sich in Angelschnur
Nächster Artikel
Land plant Radweg an der B 167

Die Arbeit mit Kindern ist Alltag im Neuruppiner Museum. Doch die Mitarbeiter haben auch viel zu tun, was Besucher nicht sehen.

Quelle: Peter Geisler/Archiv

Neuruppin. Mit einem Modellprojekt will der Brandenburgische Museumsverband dem Museum in Neuruppin helfen. Der Verband richtet mit Unterstützung des Landes ein Museumsvolontariat ein, eine Ausbildungsstelle für Museumsfachleute. Und das schon ziemlich schnell. Nur noch bis Montag können sich Interessenten für das Volontariat bewerben.

Neuruppin teilt sich diese Stelle mit der Stadt Velten. Die Volontärin beziehungsweise der Volontär kann in der zweijährigen Ausbildung praktische Erfahrung in drei Häusern sammeln: im gerade sanierten Museum Neuruppin, im Ofen- und Keramikmuseum Velten und im Hedwig-Bollhagen-Museum, das 2015 in Velten ganz neu eröffnet wurde. Die Kosten übernehmen weitgehend der Museumsverband und das Land Brandenburg.

Volontariat soll wissenschaftlichen Nachwuchs sichern

Mit dem Projekt will der Museumsverband gleich mehrere Dinge erreichen. Zum einen will er damit für Volontariate an Museen im Land werben und diese Form der wissenschaftliche Ausbildung auch bei den Trägern der Museen, bekannter machen. Zum anderen will der Verband dafür werben, dass die Museen sich stärker um ihren eigenen wissenschaftlichen Nachwuchs bemühen und enger zusammenarbeiten. Denn grundsätzlich herrscht in den meisten Museen Personalmangel. Gleichzeitig suchen viele Hochschulabgänger einen Job.

Wer sich für das Museumsvolontariat in Neuruppin und Velten interessiert, muss einen Studienabschluss in Geschichte, Kunstgeschichte oder Kulturwissenschaften haben und sich schnell entscheiden. Bewerbungen nimmt der Museumsverband in Potsdam bis 1. August (Datum des Poststempels) entgegen.

Zwei Jahre, um Erfahrung im Museumsalltag zu sammeln

Das Volontariat dauert vom 14. September 2016 bis Mitte September 2018, davon ein Jahr am Stück in Neuruppin. In dieser Zeit sollen die Bewerber Einblick in die alltägliche Arbeit in den Museen erhalten, eigene Ideen einbringen und auch selbstständig Ausstellungen konzipieren und organisieren.

Land und Verband haben Neuruppin nicht zufällig ausgesucht. Mit dem Volontariat wollen sie das Museum bei der Vorbereitung des Fontanejahres 2019 unterstützen, wenn Brandenburg den 200. Geburtstag Theodor Fontanes feiert – mit Neuruppin im Mittelpunkt.

Von Reyk Grunow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg