Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Musikschüler leiteten den Frühling ein
Lokales Ostprignitz-Ruppin Musikschüler leiteten den Frühling ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 28.03.2018
Zum Dank verteilte Ingrid Blüschke (l.) vom Förderverein noch Naschereien, die der Osterhase vorbeigebracht hatte. Quelle: Christian Bark
Glienicke

Der Auftritt von Schülern der Kreismusikschule Neuruppin hat in Glienicke schon Tradition. Zum achten Mal gaben junge Musiker am Samstag schon ein Konzert in der Schinkelkirche unter dem Motto „Musikschulen öffnen Kirchen“. Los ging es unter der Leitung von Musiklehrerin Albina Loge mit dem „Tutti-Orchester“, dem fast alle am Konzert beteiligten Schüler angehörten. Sie spielten irische und amerikanische Volksweisen.

Das „Tutti-Orchester“ machte den Anfang beim Konzert. Quelle: Christian Bark

Ludwig van Beethovens „Contredanse“ präsentierte Luna Gering am Violoncello. „In dem historischen Gesellschaftstanz bildeten die sich gegenüberstehenden Tänzer eine Gasse“, erklärte Albina Loge. Einen weiteren Tanz, nämlich eine polnische Mazurka, spielte Artur Gronau auf seiner Violine. Gekonnt die Seiten und ihren Bogen setzte Charlotte Voigt beim Spiel des „kleinen Schelms“ auf ihrem Violoncello ein.

Maria und Anna Bock beendeten das Konzert mit „12 Duos“ von Friedrich August Kummer. Quelle: Christian Bark

„Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unseren kleinen Leckerbissen eine Freude bereiten konnten“, sagte Albina Loge am Ende des Konzerts. Viel Applaus und kleine Leckerbissen in Form von Süßigkeiten gab es für die jungen Musiker zum Dank von Ingrid Blüschke vom Förderverein der Glienicker Schinkelkirche. „Damit habt ihr jetzt sicher endgültig den Winter vertreiben können“, lobte sie die Musikschüler. 291 Euro Spendengeld sind Ingrid Blüschke zufolge am Samstag in der Kirche zusammengekommen. Das Geld soll voraussichtlich in die Streichung der Kirchfassade fließen, das müsse aber zuvor noch mit der Kirche abgestimmt werden. „Auf jeden Fall kommt dieser ’klingende Denkmalschutz’ dem Gebäude zugute“, betonte die Fördervereinsvorsitzende.

Im Anschluss an das Konzert wurden die Musikschüler, deren Eltern und die Zuhörer wieder ins Gemeindehaus zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Dabei sammelte die neue Glienicker Eltern-Kind-Initiative Spenden für ihr aktuelles Projekt. Hinter dem Gemeindehaus soll dieses Jahr ein Naturspielplatz entstehen, wie Lissy Boost von der Initiative erklärte.

Von Christian Bark

Neben Urkunden, Beförderungen und Ehrungen gab es bei der Jahreshauptversammlung der Wittstocker Feuerwehr am Freitagabend aber auch nachdenkliche Worte. Wehrführer Steffen Müller sprach von einem immer größeren, komplexeren Aufgabenfeld. Das sei bei sinkenden Zahlen aktiver Mitglieder eine Herausforderung für die Zukunft.

25.03.2018

Bernhard von Barsewisch sprach in Berlitt über einen der früheren Gutsherrn des Dorfes, Adolf Graf Königsmarck. Er war der Ur-Urgroßvater von Bernhard von Barsewisch, der dort nun jahrelang gesammeltes Material aus der Familiengeschichte derer von Königsmarck zeigte.

28.03.2018

In Kyritz, Neustadt, Wusterhausen und in weiteren Orten trafen sich am Wochenende Freiwillige zum Frühjahrsputz. Dabei halfen sogar schon die Jüngsten mit. In Neustadt beteiligten sich Kita-Kinder an dem Aktionstag.

28.03.2018