Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Nach Schlägen verletzt

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 28. November Nach Schlägen verletzt

Auf einem Parkplatz an der Glinzmauer in Wittstock ist ein 27-Jähriger in der Nacht zum Sonntag von Unbekannten geschlagen worden. Die Angreifer hatten sich zunächst lediglich mit ihrem Opfer unterhalten. Die Hintergründe sind unklar.

Voriger Artikel
Senioren-WG im einstigen SED-Haus
Nächster Artikel
Truppenunterkünfte dem Bagger gewichen


Quelle: dpa

Wittstock: 27-Jähriger von Unbekannten geschlagen.  

Ein 27-jähriger Mann ist am Sonntag gegen 2.30 Uhr auf einem Parkplatz an der Glinzmauer zunächst von zwei Männern angesprochen und dann geschlagen worden. Die ihm Unbekannten hatten sich erst mit dem 27-Jährigen unterhalten und waren ihm dann gefolgt. Als sich ein Zeuge dem Geschehen näherte, flüchteten die Männer in Richtung der Rosa-Luxemburg-Siedlung. Der 27-Jährige erlitt leichte Verletzungen im Gesicht, lehnte aber eine ärztliche Behandlung ab. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 1,89 Promille. Die Kripo ermittelt.

Wittstock: 29-Jähriger schubst 59-Jährige

Am Sonntagabend besuchte ein 29-jähriger Neuruppiner mit einer Freundin eine 59-jährige Wittstockerin in der Straße Markt. Während des Besuches kam es zu einem Streitgespräch zwischen dem 29-Jährigen und der 59-Jährigen. Im Verlauf des Streites schubste der Neuruppiner die Wittstockerin. Sie verlor das Gleichgewicht und stürzte gegen einen Schrank. Dabei verletzte sie sich, benötigte aber keinen Arzt.

Neuruppin: Betrunken und ohne Führerschein

Betrunken und ohne Führerschein war ein 40-jähriger Mann, den Polizisten am Samstagabend auf der A 24 bei Neuruppin gestoppt haben. Die Beamten hielten den Fahrer, der in Richtung Berlin unterwegs war, gegen 18.45 Uhr an. Er roch nach Alkohol und musste pusten; der Test ergab einen Wert von 1,74 Promille. Es folgte eine Blutentnahme. Es stellte sich zudem heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der Autoschlüssel wurde sichergestellt.

Herzberg: Einbrecher auf Betriebsgelände

Unbekannte haben am Wochenende den Zaun eines Betriebsgeländes an der Vielitzer Straße in Herzberg geöffnet. Auf dem Grundstück brachen die Eindringlinge nach Polizeiangaben insgesamt sieben Lagerhallen auf. Ob etwas gestohlen wurde, war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall.

Neuruppin: Unbekannte werfen Handy in die Toilette

Während eines Kuchenbasars im Schinkelgymnasium in Neuruppin ist einer zwölfjährigen Schülerin am Freitag die Jacke gestohlen worden. Sie hatte Kuchen verkauft und die Jacke über einen Stuhl gehängt. Als die Schülerin den Stand kurz verließ, schnappte sich offenbar jemand die Jacke. Die Zwölfjährige suchte das Schulgebäude ab und fand ihre Jacke schließlich wieder. Ihr Handy, das in der Jacke war, fand sie in einer Toilette – unbrauchbar. Sachschaden: rund 175 Euro.

Neuruppin: Mann treibt Sport beschädigt Bank

Bei sportlichen Übungen hat ein 35-jähriger Mann am Sonntagnachmittag eine Bank auf dem Neuruppiner Schulplatz beschädigt. Der Mann erhielt von der Polizei einen Platzverweis, dem er auch nachkam. Der Sachschaden wird mit rund 100 Euro angegeben.

Neustadt: Unbekannter beschädigt parkendes Auto

Ein Volvo-Fahrer aus Neustadt musste am Sonnabend feststellen, dass in der Nacht zu Freitag ein Unbekannter sein Auto beschädigt hatte. Der 53-Jährige hatte sein Fahrzeug auf einem Parkplatz an der Havelberger Straße in Neustadt abgestellt. Offenkundig handelte es sich hierbei um einen Unfall mit Fahrerflucht. Es entstand ein Schaden von 500 Euro.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg