Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Nachwuchs sagt den Politikern die Meinung

Blumenthal Nachwuchs sagt den Politikern die Meinung

Der erste Versuch einer Demokratiewerkstatt scheiterte im vergangenen Jahr. Nun holten die Sozialarbeiterinnen aus der Gemeinde Heiligengrabe den Nachwuchs doch noch an den Tisch. Unter dem griffigen Namen „Freizeit in Deinem Dorf, Deine Meinung zählt“ konnten sich alle etwas vorstellen. Auch der Dialog mit Lokalpolitikern kam in Gang.

16909 Blumenthal 53.0654135 12.3192961
Google Map of 53.0654135,12.3192961
16909 Blumenthal Mehr Infos
Nächster Artikel
Leistungsschau der Kleintierzüchter

Kinder aus der Gemeinde Heiligengrabe sagten in Blumenthal bei der Demokratiewerkstatt ihre Meinung.

Quelle: Christamaria Ruch

Blumenthal. Altersgerechte Spielplätze, mehr Lehrer an die Schule, Bushaltehäuschen, eine Skaterbahn oder moderne Toiletten im Jugendklub – die Wunschliste der Kinder und Jugendlichen aus der Gemeinde Heiligengrabe ist noch viel länger.

Innerhalb der ersten Demokratiewerkstatt trat der Nachwuchs mit lokalen Politikern am Freitagabend im Bürgerhaus in Blumenthal ins Gespräch. Birgid Blum und Anne Köppe sind die Sozialarbeiterinnen im Amtsbereich und bereiteten diese Veranstaltung vor. „Der erste Versuch im vergangenen Jahr scheiterte, das lag wohl am Namen Demokratiewerkstatt“, so Blum. Kaum ein Kind konnte sich damals etwas darunter vorstellen. Nun lautete der Titel „Freizeit in Deinem Dorf, Deine Meinung zählt.“

Kleine Schüler stehen an der Bushaltestelle im Regen

14 Kinder aus den 4. bis 6. Klassen kamen zum Treffen. Ältere Schüler und junge Erwachsene gesellten sich später hinzu. „Wir wollen unbedingt unsere Meinung sagen“, so der elf Jahre alte Arne aus Glienicke. „Wir möchten eine saubere Bushaltestelle in Glienicke“, sagte der zehnjährige Marcel. „Und wenn es regnet, müssen wir als kleine Schüler im Regen stehen, weil das Häuschen zu klein für alle ist“, sagten beide.

Einhelliger Wunsch nach guter Infrastruktur

Christiane Hamelow, stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Heiligengrabe und Blumenthals Ortsvorsteherin Bettina Teiche stellten sich dann der Diskussion. Die freie Bildungsreferentin Jenny Kobi moderierte: „Es ist toll, wenn Kinder in Dialog mit denjenigen treten, die eine Entscheidungsmacht und Finanzen haben.“ Aus jeder Altersgruppe kamen Vorschläge. Alle einte der Wunsch nach einer guten Infrastruktur.

„Eure Vorschläge werden im Bildungsausschuss und Gemeindevertretersitzung vorgetragen“, versprach Christiane Hamelow. Bettina Teiche ermutigte: „Malt Eure Vorstellungen zur Skaterbahn auf, dann wissen wir, was Ihr wollt.“ Die Veranstaltung soll fortgesetzt werden.

Von Christamaria Ruch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg