Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Nackter und blutverschmierter Mann randaliert
Lokales Ostprignitz-Ruppin Nackter und blutverschmierter Mann randaliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 27.02.2018
Quelle: dpa
Neuruppin

Ein nackter blutverschmierter Mann lief Montagnachmittag durch die Siebmann- und Triftstraße in Neuruppin. Er sprang über Gartenzäune und verschwand schließlich in einem Haus in der Wulffenstraße. Mehrere Anrufer hatten sich deshalb bei der Polizei gemeldet.

Die Beamten entdeckten den 34-Jährigen auf dem Dachboden des Hauses. Er hatte Kratzer und kleinere Schnittwunden am Körper und randalierte. Die Polizisten überwältigen ihn schließlich und brachten ihn zu Boden.

Im Bungalow randaliert

Der 34-Jährige gab laut Polizei an, in einem Bungalow in der Nähe zu wohnen. Dort hatte er offenbar Betäubungsmittel genommen und dann die Einrichtung zerstört und Fensterscheiben eingeschlagen. Dabei zog er sich die zumeist oberflächlichen Verletzungen zu.

Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus zur psychiatrischen Behandlung. Dabei wurde der Mann von Polizisten begleitet.

Von Maz-online

Die Zeit im Winterquartier geht zu Ende. Beim Zirkus Humberto in Wittstock stehen die Zeichen auf den Saisonstart. Am 8. März ist es wieder soweit. Unter dem Motto „Menschen, Tiere, Sensationen“ erleben die Zuschauer ein pralles Programm. In diesem Jahr wird das Zirkuszelt erstmals hinter der Schwimmhalle aufgeschlagen

02.03.2018

Beamte des Landeskriminalamts haben kürzlich die Räume der Hakenberger Fleisch Gesellschaft durchsucht. Es geht dabei um einen Korruptionsverdacht, der sich gegen den Chef des Unternehmens und einen Amtstierarzt richtet. Der Hafleg-Geschäftsführer bestreitet den Vorwurf.

02.03.2018

Ein Radfahrer fährt zwischen zwei parkenden Fahrzeugen auf die Straße. Ein fahrendes Auto kann nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der 19-jährige Radfahrer erleidet bei dem Zusammenstoß schwere Kopfverletzungen, die Steinstraße muss gesperrt werden.

27.02.2018