Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neonazis grölen halb nackt – Polizist verletzt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neonazis grölen halb nackt – Polizist verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 01.04.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Wittstock (Dosse)

Eine Gruppe junger Männer und eine Frau haben am Donnerstag lautstark in der Haßlower Chaussee in Wittstock (Dosse) rechtsradikale Parolen gegrölt.

Zwei von ihnen, ein 27- und ein 25-Jähriger, waren lediglich mit Schuhen und Unterhose bekleidet und zeigten so offen ihre Tattoos am Körper. Unter anderem fanden sich tätowierte Hakenkreuze an den Beinen. Sie mussten einen Atemalkoholtest machen. Die Werte: 3,31 und 1,38 Promille. Sie mussten mit aufs Polizeirevier und konnten es erst nach einer Belehrung und der Verdeckung ihrer Symbole entlassen werden. Doch damit war der Einsatz noch lange nicht vorbei.

Pöbler wehrt sich gegen Polizeibeamte mit Bierflasche

Die übrigen Personen sollten die Haßlower Chaussee verlassen. Doch ein 23-Jähriger weigerte sich. Auch er hatte tief ins Glas geschaut. Ein Test ergab 1,82 Promille. Als die Beamten den erteilten Platzverweis durchsetzen wollten, widersetzte sich der Betrunkene. Er wurde fixiert. Ein 50-jähriger Polizeibeamter erlitt leichte Schnittwunden, als sich der 23-Jährige mit einer Bierflasche wehrte.

Nachdem der junge Mann festgesetzt war, ergab die Überprüfung, dass ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Neuruppin wegen Körperverletzung gegen ihn vorliegt. Die Polizei nahm ihn fest. Verlassen konnte er die Polizeiinspektion dennoch, denn eine Zahlung von 900 Euro hatte er bereits in Raten angestoßen.

Von MAZonline

Polizei Bürgermeister erstattet Anzeige - Stalker steigt Verwaltungsmitarbeiterin nach

Trotz Hausverbots kommt ein Stalker immer wieder in die Gemeindeverwaltung in Heiligengrabe (Ostprignitz-Ruppin). Dort stellt er seit Februar einer Mitarbeiterin nach. Der Mann lauerte der Frau schon öfter auf. Sie zeigte ihn an. Auch der Bürgermeister hat sich inzwischen eingeschalten. Nun beschäftigt der Fall die Polizei.

01.04.2016
Ostprignitz-Ruppin Katharina Zimmermann tritt im Mai Dienst an - Neue Leiterin fürs Museum in Wusterhausen

Das Wegemuseum in Wusterhausen hat eine neue Leiterin. Die Aufgabe übernimmt Katharina Angelika Zimmermann aus Pritz­walk ab Mai. Sie tritt die Nachfolge von Andrea Perlt an, wird sich zugleich aber auch in der Gemeinde um den Tourismus und die Kultur kümmern.

04.04.2016

Monatelang nahm das Tierheim in Herzsprung keine Katzen mehr auf – zu groß war der Ansturm. Die Kapazitäten reichten nicht aus. Doch jetzt nimmt das Heim wieder Katzen auf. Allerdings achten die Betreiben sorgfältig darauf, dass das Heim nicht überlastet wird.

04.04.2016
Anzeige