Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neonazis planen Großaufmarsch in Neuruppin
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neonazis planen Großaufmarsch in Neuruppin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 09.06.2014
Polizeiaufgebot bei einem Neonazi-Aufmarsch an der brandenburgischen Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Eisenhüttenstadt. Quelle: dpa-Archiv
Anzeige
Wittenberge/Neuruppin

Die Neonazis rüsten für einen Großaufmarsch in Neuruppin. Auf einem Aufmarsch mit rund 500 Teilnehmern der sogenannten "Freien Kräfte" und "Freien Kameradschaften" am Sonntag in Dresden kündigten die Rechtsradikalen an, die nächste Abschlussveranstaltung der Kampagne "Tag der deutschen Zukunft" am 6. Juni 2015 in Neuruppin durchzuführen. Auf der Abschlusskundgebung der heute in Dresden stattgefundenen Demonstration der neonazistischen Kampagne „Tag der Deutschen Zukunft“ (TddZ) wurde Neuruppin als nächster Austragungsort verkündet.

An der Kundgebung in den Dresdner Stadtteilen Pieschen und Neustadt, die von zahlreichen Gegenprotesten begleitet war, nahmen auch Neonazis aus der Prignitz und Ostprig nitz-Ruppin teil. Rechtsradikale aus Wittenberge und Wittstock verteilten Flyer für den geplanten Großaufmarsch 2015 in Neuruppin.

In Neuruppin hatte zuletzt im April 2012 ein Aufmarsch der "Freien Kräfte Neuruppin/Ost havelland" stattgefunden, der aber von Gegendemonstranten blockiert wurde. Der Polizeieinsatz während der Kundgebungen ist damals als sehr umsichtig und besonnen gelobt worden. Im Jahr zuvor, im September 2011, hatte die Polizei bei einer Neonazi-Demo hart durchgegriffen und die Sitzblockade der Gegendemonstranten mit Gewalt geräumt.

kat

Das szenisch-musikalische Open-Air-Stück "Grete Minde" war der Höhepunkt der Fontane-Festspiele. Zum dritten Mal fanden die Festspiele zu Ehren des großen Neuruppiner Sohnes Theodor Fontane statt. Von Donnerstag bis Montag gab es Schauspiel, Lesungen und Lyrik an verschiedenen Spielorten.

09.06.2014
Ostprignitz-Ruppin Firma Griag will aus Versuchsanlage im Temnitzpark eine Produktionsstätte machen - Schrott aus Flachbildschirmen

Die Firma Griag hat sich seit 1997 auf das Recyceln von Bildröhren spezialisiert. Weil mittlerweile aber fast nur noch Flachbildschirme produziert werden, will die Firma aus der "Versuchsanlage zum physikalisch-chemischen Recycling von LCD-Bildschirmen" im Temnitzpark (Ostprignitz-Ruppin) eine reguläre Produktionsstätte machen.

09.06.2014
Ostprignitz-Ruppin In Wittstock ärgern sich Bewohner über Ignoranz in der Stadtverwaltung - Als Spielplatz zu gefährlich

Wucherndes, halbmeterhohes Unkraut und ein in mehreren Feldern umgekippter Zaun am Waldring im gleichnamigen Wittstocker Wohngebiet ärgert die Mieter. Mehr noch verärgert die Anwohner aber das Verhalten der Stadtverwaltung. Denn die will trotz mehrfacher Hinweise offenbar nichts unternehmen.

09.06.2014
Anzeige