Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neue Ausstellung im „Alten Laden“
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neue Ausstellung im „Alten Laden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 17.07.2017
Helga Hinz hat ihre Arbeiten schon mehrfach ausgestellt. Dieses Bild entstand am Strand von Ahrenshoop. Quelle: Wolfgang Hörmann
Anzeige
Wusterhausen

Im Wusterhausener „Alten Laden“ wird es wieder bunt. Nach der eher textbezogenen Fallada-Ausstellung, die am vergangenen Wochenende zu Ende ging, heißt es am Sonnabend „Pinsel trifft Farbe - Malereien querbeet“. Helga Hinz stellt etwa 30 ihrer Arbeiten in den Techniken Aquarell und Acryl aus. Die Vernissage beginnt um 15 Uhr. Wie immer übernimmt der Kulturverein die Regie.

Helga Hinz hat schon seit Kindertagen immer gern gezeichnet und gemalt. Allerdings verbrachte sie ihre Freizeit über viele Jahre am liebsten mit Laufen, Radfahren, Wandern und Schwimmen. Eine langwierige Sportverletzung zwang sie im Jahr 2000 zu einer Zwangspause. Gegen die Untätigkeit und um sich abzulenken besann sich die Kyritzerin auf den Umgang mit Stift, Pinsel und Farben.

Die 83-Jährige belegte Kurse an der Volkshochschule

Fortan ließ sie die freie Malerei nicht mehr los. Die heute 83-Jährige belegte Kurse an der Volkshochschule, bildete sich autodidaktisch weiter, fand Gleichgesinnte in etlichen Malkursen. Schon seit längerem ist mittlerweile sie es, die andere anleitet. Dabei kommt die eigene künstlerische Betätigung nicht zu kurz. „Ich male täglich, bin dazu gerne in der Natur, besonders am Wasser und nur ausnahmsweise in meinem stillen Kämmerlein“, sagt sie.

Eines ihrer Lieblingsbilder ist erst vor wenigen Tagen in Ahrenshoop am Ostseestrand entstanden. Natürlich finden es die Betrachter neben anderen Landschaften in der Ausstellung.

Zu besichtigen ist die Schau bis zum 12. Oktober.

Von Wolfgang Hörmann

Arno Drefke (83) aus Freyenstein saß von 1953 bis 1962 wegen angeblicher Militär- und Wirtschaftsspionage in Haft. Seit 1995 führt er Besucher durch das Ex-Stasi-Gefängnis in Berlin Höhenschönhausen. Bald begleitet er Angela Merkel durchs Museum – zum Mauerbau-Jahrestag.

17.07.2017

Entgegen den Beteuerungen von Landwirten gibt es auch in der Prignitz und im Ruppiner Land Regionen, in denen die Nitratwerte im Grundwasser zum Teil deutlich über dem Grenzwert von 50 Milligramm je Liter liegen. Dieses Problem haben die Neuruppiner Stadtwerke zwar nicht. Das Unternehmen macht aber auf ein noch ganz anderes Problem aufmerksam.

16.07.2017

Der geplante Neubau der Molchowbrücke sorgt nach wie vor für Ärger. Am Mittwoch hatte sich der Bauausschuss in Neuruppin zu einer Krisensitzung getroffen. Aber auch die hat keine Lösung in dem Streit gebracht. Die Stadtverwaltung sieht ihre Variante für die neue Brücke als die einzig bezahlbare – der Ortsbeirat lehnt sie weiter vehement ab.

13.03.2018
Anzeige