Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neue Baustelle in der Innenstadt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neue Baustelle in der Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 08.09.2017
Auch Parken ist in der Schinkelstraße in der Bauzeit nicht mehr möglich. Quelle: Peter Geisler
Neuruppin

Ab der kommenden Woche ist die Neuruppiner Schinkelstraße in der Innenstadt gesperrt. Die Stadt Neuruppin lässt die alte Pflasterstraße zwischen der Karl-Marx- und der August-Bebel-Straße ausbauen. Das wird – abhängig vom Wetter – wenigstens bis Ende Mai dauern.

Die Straße soll eine neue Fahrbahn bekommen, neue Gehwege und auch eine neue Straßenbeleuchtung. Die Stadtwerke werden außerdem einige Leitungen erneuern. Auch der Bau von Ladestationen für Elektroautos war zuletzt im Gespräch.

Aus Richtung Rheinsberger Tor wird die Karl-Marx-Straße zur Sackgasse, die Braschstraße ist bis Mai für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Kreuzung von Schinkel- und August-Bebel-Straße bleibt jedoch zunächst noch befahrbar, hat die Neuruppiner Stadtverwaltung bereits vorab mitgeteilt.

Busse halten nur am Rheinsberger Tor

Weil auch Busse dort nicht fahren können, werden die Haltestellen vor dem Amtsgericht und vor der Pfarrkirche vorübergehend zum Bahnhof Rheinsberger Tor verlegt.

Bereits vor zwei Jahren hatte die Stadt den Abschnitt zwischen Friedrich-Engels- und Karl-Marx-Straße ausbauen lassen. Jetzt folgt das zweite Teilstück. Mit einem Ausbau zwischen August-Bebel-Straße und B 167 rechnet Baudezernent Arne Krohn erst, wenn die Feuerwehr nach 2020 umgezogen ist.

Von Reyk Grunow

Die Bauarbeiten in Vorbereitung auf die Landesgartenschau bringen lang andauernde Sperrungen in der Wittstocker Innenstadt mit sich.

08.09.2017

Es ist unklar, wie viele Übergriffe es von April bis Juni in Lindow gab. Das Potsdamer Innenministerium verweist in einer Antwort auf die Frage der Landtagsabgeordneten Andrea Johlige (Linke) aus dem Havelland auf vier Fälle und listet diese auch genau auf. Das Problem: Bei der Polizeidirektion Nord in Neuruppin sind nur zwei der vier Übergriffe bekannt.

08.09.2017

Ab sofort kann sich jeder die neue kostenlose Abfall-App des Landkreises Ostprignitz-Ruppin auf sein Smartphone oder seinen Tablet-Rechner herunterladen. Mit der App kann man sich informieren lassen, wann man seine Mülltonne an die Straße stellen muss. Das Vergessen dieser für viele leidigen, aber notwendigen Aufgabe wird damit erschwert.

08.09.2017