Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Neue Idee in der Kyritzer Spielplatzdebatte

Freizeit Neue Idee in der Kyritzer Spielplatzdebatte

Jahrelang wurde für die Kyritzer Siedlung „Waldkolonie“ ein Spielplatz gefordert. Jetzt wurde ein Grundstück dafür gefunden und auch schon eine Einwohnerversammlung durchgeführt. Nun aber meldete sich der Präsident des SV Rot-Weiß Kyritz, Thomas Teschke, mit einem weiteren Vorschlag im Rathaus – mit Blick auf sein unweit der Siedlung befindliches Sportplatzgelände.

Voriger Artikel
Hohe Erfolgsquote für Kyritzer Streitschlichter
Nächster Artikel
Neuruppin: Neues Bündnis für Umweltbildung

Das Waldgrundstück in der Waldkolonie, auf dem die Stadt den Spielplatz bauen lassen will.

Quelle: Alexander Beckmann

Kyritz. Wer nach Kyritz zum Fußballspiel will, der könnte schon bald ganz getrost auch seine desinteressierte Frau samt Nachwuchs mitnehmen. Für fußballbegeisterte Damen, die umgekehrt ansonsten ihre Männer mit den Kindern zu Hause lassen würden, gilt das natürlich auch. Denn für die allerjüngsten Gäste soll auf dem Sportplatz des SV Rot-Weiß Kyritz an der Seestraße ein Spielplatz entstehen.

Mit diesem Vorschlag wendete sich SV-Präsident Thomas Teschke kürzlich ans Rathaus. Wie Bauamtsleiterin Angela Schulz die Stadtverordneten daraufhin bei ihrer Sitzung in der nun zurückliegenden Woche informierte, wäre es nicht unmöglich, das zu realisieren. Diese Investition müsste dazu nur in der nächsten Haushaltsplanung berücksichtigt werden. Knackpunkt sei aber, dass das Gelände von einem Privatmann gepachtet wurde, mit dem solche Veränderung abzustimmen wäre.

Die Stadt bleibt trotzdem bei ihrem Vorhaben für die Waldkolonie

Hintergrund des Vorschlags von Thomas Teschke war die noch in diesem Jahr erfolgende Planung der Stadt, wonach ein Spielplatz in der angrenzenden Siedlung „Waldkolonie“ gebaut werden soll. Doch dort müssten umfangreich Bäume gefällt und erst noch Grundstücksfragen geklärt werden. Auch seien wohl nicht alle Anwohner glücklich mit dem Vorhaben. Zudem gebe es kaum noch so viele Kinder in der Gegend wie zu der Zeit, als der Spielplatz dort ursprünglich gefordert wurde. So erklärte es Teschke kürzlich auch der MAZ. „Unser Gelände steht ja ohnehin offen. Da kommt so manches mal ein Vater mit seinem Sohn und die schießen aufs Tor.“ Der Sportplatz ist damit ja irgendwie auch schon so etwas wie ein großer Spielplatz.

Doch wie seitens der Stadtverwaltung nun bekräftigt wurde, soll an dem Vorhaben in der Waldkolonie trotzdem festgehalten werden. Denn es bestehe von so einigen dort lebenden Eltern nach wie vor der Wunsch danach. So habe das neulich auch erst eine Einwohnerversammlung zu diesem Thema ergeben.

Von Matthias Anke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg